Ab Donnerstag, 27. Juni, startet man in Radolfzell wieder in die Zeit der Abendmärkte auf dem Marktplatz. Bis zum 12. September werden jeweils zwischen 16 und 21 Uhr die Marktbeschicker an rund 40 Standen eine große Vielfalt an Gartenfrüchten, Gemüse, Marmeladen, Produkte aus der Senfmanufaktur und regionales Kunsthandwerk anbieten. Bei Most, Wein und Limo, Dünnele, Fischspezialitaten, Burger und vielem mehr kann man sich neben dem Einkauf durch die Spezialitaten der Region schlemmen. Abgerundet wird das Angebot durch ein wechselndes musikalisches Rahmenprogramm.

Heimische Köstlichkeiten aus dem Garten

Ohnehin steht jeder der Abende unter einem speziellen Motto, so dass von Langeweile keine Rede sein kann. In diesem Jahr hat sich die Stadtmarketing GmbH als Veranstalter wieder einiges einfallen lassen, damit jeder Besuch beim Abendmarkt ein Erlebnis wird. Jeder der Abende wird unter einem anderen kulinarischen Motto stehen. „In diesem Jahr stehen die kulinarischen Besonderheiten der Region an mehreren Abenden im Mittelpunkt“, sagt dazu Sabine Hellner, Marketingleiterin bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH. Das Detailprogramm ist teilweise noch in Arbeit. Ein schöner Programmpunkt für den 4. Juli (Frisch Aufgetischt – heimische Köstlichkeiten aus dem Garten) steht schon fest: Dort wird eine Showküche mit der Naturheilpraktikerin und Kräuterspezialistin Sabine Christ aus Radolfzell dabei sein. Sie gibt an diesem Abend mehrmals „Tipps zu Dipps“ und zeigt dabei, wie man aus frischen Kräutern und Gartenprodukten tolle Dipps herstellen kann.

Schweizer Spezialitäten

Und auch sonst klingen die Themen, die an den kommenden Donnerstagen tonangebend sind, sehr vielversprechend. Ob die Schweizer Spezialitäten am 1. August oder der „scharfe Donnerstag“ am 22. August – den Besuchern wird kulinarisch viel Abwechslung geboten. Und natürlich kann man an dem Tag auch immer noch etwas einkaufen, so wie es sich für einen Markt gehört: „Uns ist wichtig, dass die Veranstaltung weiterhin ihren Marktcharakter behält. Das soll kein Fest werden“, sagt Sabine Hellner. Davon war der Abendmarkt in der Vergangenheit manchmal nicht mehr sehr weit entfernt. Denn bei gutem Wetter brauchen sich die Organisatoren keine Sorgen über einen ausbleibenden Besucherandrang machen.

Im vergangenen Jahr waren die Abendmärkte derart gut besucht, dass mitunter drangvolle Enge auf dem Marktplatz herrschte. Dabei mischen sich die Radolfzeller Bürger mit Besuchern und Touristen auf angenehme Art und Weise. Bei ein gemütlichen Glas und leckeren Speisen rücken die Menschen gerne zusammen. Für Unterhaltung wird in diesem Jahr übrigens etwas prominenter gesorgt als in der Vergangenheit. Es wird eine richtige Bühne für die Live-Musik geben. Und noch etwas wurde passend zum Abendmarkt in den Veranstaltungskalender der Stadt aufgenommen: Am 27.6. 18.7, 8.8. und 12.9 wird es eine Stadtführung mit dem Motto „Mit Geist, Leib und Seele“ geben, bei der es unter anderem um die kulinarischen Traditionen der Region geht. Weitere Führungen finden sich auf der Homepage der Tourismus-und Stadtmarketing GmbH.