In der Allweilerstraße setzt die Stadt Radolfzell derzeit eine der beschlossenen Maßnahmen um, die die angespannte Parksituation im innenstadtnahen Bereich betrifft. Dort wurden nun unter anderem sechs Ahornbäume im Straßenrandbereich entfernt, um mehr Fläche für parkende Fahrzeuge zu schaffen.

Ingesamt wird ein rund 1,5 Meter breiter Grünstreifen aufgelöst, der die Straße bisher zum benachbarten Allweiler-Parkplatz abgrenzt. Die Maßnahme ist eine direkte Folge eines Bürgerinformationsabends im Milchwerk Radolfzell, der im März stattgefunden hatte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Dort hatten sich viele der Besucher über die schwierigen Parkverhältnisse im Innenstadtbereich beschwert. Nach der Einführung der Parkraumbewirtschaftung zahlreicher fahrbahnbegleitender Parkplätze klagten vor allem Anwohner über zu wenig Parkmöglichkeiten. Offenbar sind durch die Bewirtschaftung viele Dauerparker, die in der Innenstadt arbeiten oder die Geschäfte aufsuchten, in die Wohnbereiche ausgewichen.

Auf Druck der Anwohner reagiert die mit verschiedenen Maßnahmen. Dazu gehört unter anderem die Einführung eines Anwohnerparkscheins, der die Inhaber dazu berechtigt, auf allen Parkplätzen ihrer Umgebung kostenfrei zu parken. Dafür wird eine Bearbeitungsgebühr von 30 Euro pro Jahr fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Um den generellen Mangel an Parkflächen zu entspannen, hat die Stadt nach Möglichkeiten gesucht, wo neue Parkplätze entstehen können. Dabei war man unter anderem auf die Allweilerstraße gestoßen, die in dem Bereich zwischen der Walchnerstraße und der Schwertstraße bei einer relativ großen Breite verhältnismäßig wenig Verkehr aufnehmen muss.

Durch die 50 000 Euro teure Maßnahme entstehen 16 Stellplätze. Allerdings entfallen die bestehenden Parkplätze auf dem 47 Meter langen Abschnitt. Dementsprechend werden effektiv neun neue Parkplätze entstehen. Die gefällten Bäume werden laut Pressestelle der Stadt voraussichtlich am Parkplatz der Kaserne durch sechs Linden ersetzt.

Die Abgabe von Stimmen steht derzeit nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.