Die Schülermitverwaltung des Friedrich-Hecker-Gymnasiums (FHG) hat vor Weihnachten zum zweiten Mal einen Flohmarkt organisiert. Nun konnte die SMV eine Spende von knapp 900 Euro an die Radolfzeller Arbeitsgruppe von Terre des hommes überreichen. Insgesamt hatten die Schüler rund 1800 Euro erwirtschaftet. Die andere Hälfte dieser stolzen Summe, genau sind es 887,75 Euro, kommt den Klassenkassen zu Gute.

Brigitte Geiger, Leiterin der Radolfzeller Gruppe von Terre des hommes, bedankte sich strahlend bei den Schülern. Über die Spende hinaus sei der Flohmarkt ein Projekt, das Schülern die Vorteile von Nachhaltigkeit vor Augen führt, erklärt Till Rehfeld, Lehrer am Gymnasium: "Ein Flohmarkt regt zum Umdenken im Konsumverhalten an." 2017 war die Teilnahme verpflichtend für die Schüler. In diesem Winter wurde es den Schülern freigestellt, ob sie sich daran beteiligen. 14 Klassen entschieden sich dafür. Die Jugendlichen durchforsteten ihre Zimmer und brachten Bücher, Spiele, CDs mit. Einige Klassen bastelten zusätzlich Geschenke, die kurz vor Weihnachten guten Absatz fanden.

Arbeitsgruppe und Schüler arbeiten immer wieder zusammen

Mit dem Erlös unterstützt Terre des hommes soziale Projekte weltweit. Die Radolfzeller Arbeitsgruppe führt regelmäßig Kampagnen für eine gesunde Umwelt sowie Aktionen durch, die auf die Missachtung von Kinderrechten aufmerksam machen. Am sogenannten "Red Hand Day" protestierte Terre des hommes im Februar mit 400 Schülern und Lehrern des Gymnasiums mit dem Abdruck einer roten Hand gegen den Einsatz von Kindersoldaten und Rüstungsexporte aus Deutschland in Spannungsgebiete.

Am Aktionstag "Ein Herz für Kinder" wurden Fragen zu Kinderrechten gestellt. 196 Staaten unterzeichneten die Kinderrechtskonvention. Wer tat es nicht? Österreich, die USA oder Somalia? Die meisten tippten auf Somalia, erzählt Geiger. Doch es sind die USA. In einigen US-Staaten dürfen Kinder noch körperlich gezüchtigt werden. Ein weiterer Höhepunkt war die atemberaubende Akrobatik einer Theatergruppe aus Tansania bei den Kindertheatertagen im November.

Arbeitsgruppe plant Fest zum 25-jährigen Bestehen

In diesem Jahr feiert die Radolfzeller Arbeitsgruppe von Terre des hommes ihr 25-jähriges Bestehen. Am verkaufsoffenen Sonntag, 7. April, ist ein Fest geplant. Die Schaffhauser Künstlerin Ursula Knapp will zum Jubiläum die Außenfassade des Flohmarkt-Ladens verschönern. Er befindet sich in einer früheren Postpakethalle östlich des Busbahnhofs.