Für die Kandidatenliste der Freien Grünen Liste Radolfzell hat Siegfried Lehmann als aktueller Sprecher der Fraktion die fünf Gründe für die Kommunalwahl am 26. Mai zusammengetragen.

  1. Nachhaltiger Klima- und Umweltschutz: Wir treten für eine konsequente kommunale Klimapolitik ein, die die energetische Sanierung der städtischen Gebäude, den Ausbau der Nahwärmenetze und der Solar- und Windenergie vorantreibt. Ebenso setzen wir uns für die Wiedereinrichtung eines eigenständigen und starken Umweltamtes und eine nachhaltige Stadtentwicklung ein, die den Erhalt der biologischen Vielfalt als Grundlage begreift und die Flächen bei den Naturschutzgebieten stärker schützt.
  2. Klimafreundliche und barrierefreie Mobilität: Die Schaffung attraktiver, sicherer Radwege und Radabstellplätze sind uns ein zentrales Anliegen. Wir fordern einen durchgängigen Halbstundentakt des Stadtbusses in der Kernstadt sowie in die Ortsteile. Nach wie vor setzen wir uns für neue Seehas- bzw. Seehäsle-Haltepunkte beim Libellenweg, an der Mooser Brücke und bei der Altbohlunterführung und für eine Angebotserweiterung beim Seehas sowie gesicherte Stadtbusanschlüsse am Bahnhof ein.
  3. Nachhaltiges Haushalten und Wirtschaften: Eine vorausschauende und sparsame Finanzpolitik, die die sozialen und ökologischen Zukunftsinvestitionen sichert ist für uns selbstverständlich. Wir treten für die Sicherung des Krankenhauses mit guter medizinischer Grundversorgung und eine zukunftsorientierte, umweltverträgliche Modernisierung der METTNAU-KUR mit Erhalt der Werner-Messmer-Klinik an ihrem Standort. Ebenso wichtig ist uns die Förderung des Natur-, Rad-, Wander- und Gesundheitstourismus.
  4. Zukunftsorientierte Stadtentwicklung und Wohnungspolitik: Wir treten für einen attraktiven und barrierefreien Ausbau des bestehenden Seezugangs am Bahnhof und lehnen finanzielle Abenteuer ab. Leitlinien sind für uns ein sensibler Umgang mit der bestehenden Bausubstanz sowie eine maßvolle Nachverdichtung und eine flächensparende Stadtentwicklungsplanung. Wir treten weiterhin für die Einrichtung einer städtischen Wohnungsgesellschaft und die Förderung des bezahlbaren und sozialen Mietwohnungsbaus ein.
  5. Familienfreundlichkeit und Teilhabe: Wir stehen für flexible und hochwertige Ganztagesangebote in Kita und Schule, einen Ausbau der Kitas zu Familienzentren und reduzierte Kita-Gebühren. Frühzeitige und echte Bürgerbeteiligung, die Stärkung der Kriminalprävention und eine gute Einbindung des Jugendgemeinderates sind uns ebenso wichtig wie der Ausbau von stadtteilbezogenen Kultur- und Begegnungszentren und die Förderung des respektvollen Miteinanders unabhängig von Alter, Herkunft und Kultur.