Radolfzell Ein Stück Schlaraffenland: Abendmarkt ist jetzt noch etwas größer und bietet mehr Platz

Die Auswahl an Verpflegung ist im Vergleich zum Vorjahr erweitert worden. Eine der Bühnen wurde verlegt, damit der Musikgenuss nirgends gestört wird. Bei den Gästen ist der Abendmarkt nach wie vor extrem beliebt

Radolfzell – Der erste kulinarische Abendmarkt wurde eröffnet – elf weitere werden jeden Donnerstag ab 16 Uhr auf dem Marktplatz folgen. Angefangen mit acht Ausstellern vergrößerte sich der beliebte Radolfzeller Markt Jahr um Jahr und bietet derzeit zwischen dem Österreichischen Schlösschen und dem Zunfthaus in der Kaufhausstraße knapp 40 Marktbeschickern Platz. Der Markt hat sich durch eine neue Raumkonzeption gestreckt. Es gibt mehr Platz für die Besucher. Selbst Eltern mit Kinderwägen können den Abendmarkt nun gelassen durchqueren.

Auch die Bühnen der Musiker wurden räumlich voneinander getrennt, so dass die Künstler das Publikum ab sofort mit traditioneller Musik unterhalten, ohne dass es zu einer akustischen Vermischung der einzelnen Musikstile kommt. Aus den Vereinigten Staaten schwappte ein Trend auf den Abendmarkt: Was man früher salopp Imbiss-Bude nannte, heißt nun Food-Truck. Drei Exemplare bereichern den Markt mit außergewöhnlichen Speisen.

Es lohnt sich, mit Hunger auf den kulinarischen Abendmarkt zu kommen. Neben den bewährten Klassikern gibt es neue Gaumenfreuden für die Besucher. In seinem fast 15 Meter langen Food-Trailer bietet Ingo Winterhalter ein Wild-West-Catering an. Der Gastronom von der Höri baute in 500 Arbeitsstunden einen 41 Jahre alten Caravan zu einem Food-Truck um. Die silbermetallene Verkleidung des Wagens ist auf Hochglanz poliert. Airstream nennen Amerikaner den Wohnwagen-Klassiker. Ingo Winterhalter bereitet vor den Gästen und nach ihren Wünschen ein 250 Gramm schweres Rumpsteak zu, die er in Gabelstreifen zerteilt und mit Zwiebeln, Kräuterbutter und einem Brötchen reicht.

Neudeutsch heißt das "Rumpsteak to go". Eine 17 Jahre alte Graffity-Künstlerin gestaltete den Innenraum des Food-Trucks von Birgit Hotz. Bei der Rickelshausener Kaffee-Rösterin gibt es "Pulled Pork", der bei niedriger Temperatur bis zu 36 Stunden lang sanft gegart wird. Es wird in einen Burger zerrupft gereicht und mit Krautsalat und Barbecue-Soße abgestimmt. Für den nächsten Markt bereitet sie passend zum Themenabend Zirkus einen Spezial-Burger mit Hühnchen und Popcorn zu. Für jeden Geschmack gibt es etwas: Wer selbst hergestellte Pasta-Spezialitäten liebt, kann diese getrüffelt oder mit sommerlich-frischen Aromen am Food-Trailer der Gusto-Manufaktur von Manuela Maier genießen.

Der Markt hält eine große Auswahl an verschiedenen Sorten Senf, Honig, Obst, Marmeladen, Meersalz, Käse, Gewürzen und Backwaren bereit – hergestellt von kleinen regionalen Manufakturen. Der Durst kann exquisit mit Sangria-Bowlen, heimischen Weinen, aber auch mit Säften und Limonaden von Streuobstwiesen gelöscht werden. Wegen der Nachfrage hin bietet seit 2016 das Nordi-Mobil ein frisch gezapftes Bier vor dem Zunfthaus an. Ab nächsten Donnerstag stehen die Märkte unter einem Motto und geben den Abendveranstaltungen eine individuelle Note.

Bildergalerie im Internet unter:www.suedkurier.de/bilder

Die Themen der Märkte

Die kullinarischen Abendmärkte finden jeden Donnerstag von 16 bis 21 Uhr auf dem Radolfzeller Marktplatz und in der Kaufhausstraße statt. Die Märkte stehen jeweils unter einem individuellen Motto: Zirkus (29. Juni), Rund ums Fahrrad (6. Juli), Französischer Abend (13. Juli), Tag der Radolfzeller Vereine (20. Juli), Kinder-Spezial (27. Juli), Vital am See (3. August), Afrika (10. August), Mittelalter (17. August), Scharfer Donnerstag (24. August), Höri-Bülle (31. August) sowie das Oktoberfest Warm-up (7. September).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren