Wie die Polizei in einer Mitteilung vermutet, handelt es sich jeweils um denselben unbekannten Täter. Demnach verschaffte er sich gewaltsam Zutritt in drei Wohnhäuser und durchsuchte sämtliche Räume. Bei allen drei Gebäuden habe der Unbekannte mit einem Stein ein Fenster eingeworfen und sei so ins Innere gelangt.

In den Gebäuden in der Lilienstraße und in der Ländlestraße war zum Zeitpunkt der Tat niemand im Haus, so die Polizei. Im Gebäude in der Gnadenseestraße dagegen sei der Täter im ersten Obergeschoss auf einen Bewohner getroffen. Daraufhin habe er das Wohnhaus fluchtartig verlassen. Zuvor habe er sämtliche Räume des Erdgeschosses nach Diebesgut durchwühlt. Der Unbekannte entwendete Bargeld und mehrere Schmuckstücke, heißt es. Ob noch weitere Gegenstände gestohlen wurden, müsse geklärt werden.

Zeugenhinweise nimmt unter der Telefonnummer (0 77 32) 95 06 60 das Polizeirevier Radolfzell entgegen. Eine kompetente, kostenlose und neutrale Beratung über mögliche Sicherungstechniken in der Wohnung oder im Wohnhaus bieten laut der Mitteilung die Sicherheitstechniker der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle an. Vor-Ort-Termine können unter (0 75 31) 9 95 10 44 vereinbart werden.