Mein Opa hat es immer schon gewusst: Man kann wirklich alles essen, zumindest einmal, aber alles verstehen, was in der Welt so passiert, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Ein weiser Mann war er, der Opa Franz. Und wer hätte schon gedacht, dass die glossierte Frühstücksbratwurst solch einen fulminanten Siegeszug durch die Frühstücksmägen antreten werde.

Das könnte Sie auch interessieren


Was als kulinarische Absonderheit der Kollegin hätte entlarvt werden sollen, ist zu einem echten Dauerthema im Freundes- und Familienkreis geworden. Dabei hat die eigentliche Hauptdarstellerin, die Bartwurst, in der Zwischenzeit eine Nebenrolle eingenommen. Gut, vor ein paar Tagen hatte sie in der Radolfzeller Redaktion einen Gastauftritt als Frühstückscurrybratwurst.

Das Butter-Gate

Aber das Butter-Gate ist noch nicht geklärt. Denn was für die eine Kollegin ihre Frühstücksbratwurst ist, ist für mich die Butter unter der Nuss-Schoko-Creme. Eine Leserin schreibt in den sozialen Medien, dass jeder essen könne, was er wolle. Aber eine erhoffte Antwort auf die Butter-Frage liefert sie nicht.

Der Stein des Anstoßes: die Frühstücksbratwurst der Kollegin. Bild: Matthias Güntert
Der Stein des Anstoßes: die Frühstücksbratwurst der Kollegin. Bild: Matthias Güntert | Bild: Matthias Güntert

Dass ich mit einer ollen Glosse über eine Frühstücksbratwurst an den Grundfesten der Kulinarik rütteln würde, war mir nicht bewusst. Einen interessanten Lösungsvorschlag hat Jörg S., Mitglied einer nicht näher benannten närrischen Vereinigung, die sich auf a capella reimt: Dieser J. Sigmund nimmt dem Butter-Gate eine seiner wichtigsten Grundlagen: die Nuss-Nougat-Creme. Sein Vorschlag: „Das geht übrigens auch mit Leberwurst, und da hast du länger von als von Nutella, glaub´s mir“, schreibt er mir in einer Mail.

Leckeres Kappedeschle-Wundermittel – kurz: LKW

Recht hat er. Wenn es einer wissen muss, dann ein echter Narr. Denn sie sind die heimlichen und bisher unentdeckten Erfinder des LKW: dem leckeren Kappedeschle-Wundermittel. Oder anders formuliert: dem Leber-Käs-Wecken. Jenem Allheilmittel, das an Fasnet selbst die müdesten Holzer wieder in die Spur bringt. Natürlich nur, wenn der LKW dick genug ist. Das muss die Lösung sein: Die Schoko-Nuss-Creme weglassen und durch Leberwurst ersetzen – groß oder fein ist dabei egal. Und gesund ist sie auch: In der Leberwurst kaum Zucker drin.