Radolfzell – Das Ehepaar Gertrud und Erich Riedle feierte seine Diamantene Hochzeit im Kreise zahlreicher Familienmitglieder, Freunde und Verwandten. Die positive Grundeinstellung in ihrem Leben hat vor allem Gertrud Riedle sichtlich jung erhalten. Seit Jahrzehnten ist sie mit ihrem Engagement zu einer wichtigen Säule im Vereinsleben der Froschenzunft geworden. Auf ihre Initiative hin wurde der heute noch äußerst beliebte Seniorennachmittag gegründet.

Ehrenamtliches Engagement

Auch ihr Ehemann Erich zählte schon in jungen Jahren zu den Aktivsten der Zunft. Er war 1962 Mitbegründer der Holzhauergruppe. Die Narretei scheint also beiden in die Wiege gelegt worden zu sein. Bevor der aus der Hörigemeinde Gundholzen gekommene Erich Riedle zur Froschenzunft kam, war er bereits im Radolfzeller Radfahrverein aktiv.

In vielen Ecken der Wohnung verstecken sich große und kleine Froschenfiguren, die Gertrud Riedle in vielen Stunden mit viel Liebe gebastelt, teilweise restauriert und auch bemalt hatte. Durch das außergewöhnliche und ehrenamtliche Engagement wuchs die Popularität des Ehepaars in der ganzen Stadt. Eine Fasnet der Froschen ist ohne sie kaum vorstellbar. Beide verkörpern bei den verschiedensten Anlässen die närrische Lebensfreude der quakenden Zunft.

Eine fleißige Bierkrugträgerin

Doch auch bei den Veranstaltungen anderer Vereine war das Ehepaar Riedle immer wieder als fleißige Helfer im Einsatz. Die „Trudi“, wie Gertrud von fast allen Bekannten liebevoll genannt wird, hat sich in früheren Jahren bei Festen im Freien oder in Bierzelten mit kräftigen Armen sogar als überaus fleißige Bierkrugträgerin bestens bewährt. Nichts war ihr zu viel oder auch zu schwer. Für viele Veranstalter von Vereinsfesten war Trudi Riedle eigentlich unverzichtbar.

Als Vertreter des Oberbürgermeisters überbrachte Dietmar Baumgartner die Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten. Das seltene Ereignis der Diamantenen Hochzeit könne nicht hoch genug eingeschätzt werden, so Winfried Kretschmann in seinem Grußwort an Gertrud und Erich Riedle.

Weingeschenk der Stadt

Dietmar Baumgartner ist als Musiker der Froschenkapelle seit Jahrzehnten mit den Jubilaren eng persönlich verbunden. Neben einem Weingeschenk der Stadt hatte er noch ein ganz persönliches Geschenk mitgebracht. Als Überraschung packte er seine Trompete aus und trug einige bekannte Musikstücke vor.

Das Ehepaar Trudi und Erich Riedle hat vier Kinder mit Enkeln und Urenkeln, die alle noch in Radolfzell wohnen und damit ihrer geliebten Heimatstadt treu geblieben sind.