Radolfzell Der Halb-Stunden-Takt im Parkkonzept kommt

Das Radolfzeller Parkraumkonzept wird nachgebessert. Ab Dezember kann man auch nur noch eine halbe Stunde für 50 Cent lösen. Auch für Dauerparkkartenbesitzer gibt es eine Änderung.

Gerade mal vor zwei Monaten ist das neue Parkraumkonzept in Radolfzell offiziell in Kraft getreten. In der Bevölkerung wird viel diskutiert und auch geschimpft. Nun zieht der Gemeinderat erste Konsequenzen und ändert zwei Punkte im Konzept. Zum einen wird es ab jetzt in der Parkgebührenzone eine Stunde und vier Stunden die Möglichkeit geben, nur eine halbe Stunde für eine Gebühr von 50 Cent zu parken. Zum anderen soll es Inhabern eines Dauerparkscheins in Zukunft möglich sein, in Ausnahmefällen auf einem anderen Parkdeck zu parken, falls das für sie vorgesehene Parkdeck zugeparkt ist. Zum Beispiel während einem Abendmarkt oder einer anderen größeren Veranstaltung in der Stadt. Im Frühjahr 2018 werde dann richtig Bilanz gezogen und alle Diskussionspunkte auf den Prüfstand gestellt, so die Ankündigung von Oberbürgermeister Martin Staab.

Bis zum Frühjahr wollten einige Stadträte nicht warten. Von allen Seiten wurden Verbesserungsvorschläge, Änderungswünsche und grundlegende Diskussionspunkte angesprochen, Anträge formuliert und Bedenken geäußert. So sprach Christof Stadler (CDU) von weiteren Kinderkrankheiten des Konzepts. Er bemängelte den Preisunterschied zwischen Messe-Parkplatz (acht Euro pro Tag) und Strandbadparkplatz (fünf Euro pro Tag), er plädierte für eine "Brötchentaste", wie in der Gebührenzone am Bahnhof, mit der man 15 Minuten kostenfrei parken kann. Auch sprach er sich dafür aus, die 50-Cent-Option auch auf die Vier-Stunden-Parkzone auszuweiten, was schließlich auch so in den Antrag aufgenommen wurde. Auch Helmut Villinger (CDU) wollte die "Brötchentaste", schlug aber gleichzeitig vor, komplett neue Parkplätze zu schaffen. Siegfried Lehmann hingegen lehnte eine kostenlose 15-Minuten-Parkzeit strikt ab. "Wir wollen doch die Menschen zu einer neuen Mobilität bewegen. Das wäre das völlig falsche Signal", sagt Lehmann.

Walter Hiller (Freie Wähler) äußerte ein Problem, dass ihm aus der Bevölkerung angetragen wurde. Der Messeplatz würde von Pendlern, seitdem er bewirtschaftet werde, gemieden. Diese würden nun in die umliegenden Wohngebiete ausweichen und dort alles zuparken. Das Thema Anwohnerparken sei dringlicher denn je, sagte Hiller. Auch wollte er die 30-Minuten-Option auf allen Straßen einführen, weil dies einheitlicher sei. Und Susann Göhler-Krekosch (SPD) wollte den Vereinen wie Narrenzünften oder dem Ski-Club weiterhin die Möglichkeit geben, kostenfrei auf dem Messeparkplatz zu parken, wenn sie zu gemeinsamen Ausflügen mit dem Bus fahren. Ihrer Meinung nach könnten Vereine ihre Ausflüge anmelden und sich so eine Sondergenehmigung holen. Dieser Vorschlag stieß weder bei Ratskollegen noch bei der Stadtverwaltung auf viel Zuspruch. Die Umsetzung sei laut Staab völlig unpraktikabel.

Für Martin Staab waren die Kritik und Änderungsvorschläge berechtigt, dennoch mahnte er merhmals vor einem "Schnellschuss" bei den Änderungen. Auch überlegte er laut, den Vorschlag der Änderungssatzung ganz zurückzuziehen, da er nicht mehr der Meinung war, mit all den Anträgen überhaupt eine beschlussfähige Vorlage zu bekommen. Die eigentliche erste Bilanz des Parkraumkonzepts werde im Frühjahr 2018 gemacht. Bis dahin sammele man weiter Erfahrungswerte, so Staab. Die Automaten in der Parkzone eine Stunde und vier Stunden werden laut Stadtverwaltung zum 1. Dezember umgestellt.

Zu den Parkzonen

Zur Parkzone eine Stunde gehört die Teggingerstraße, Fürstenbergstraße (ab Ecke Teggingerstraße), Gartenstraße und Markthallenstraße (beide ab Ecke Fürstenbergstraße). Die Parkzone vier Stunden umschließt die weitere Innenstadt.

Den genauen Parkzonenplan sowie die genauen Parkgebühren gibt es im Internet unter www.radolfzell.de/parken

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren