Die Holzhauer der Narrizella luden traditionell zu ihrem Ball ein und das Milchwerk war ausverkauft. Bereits um 19 Uhr tanzten rund 200 Besucher zur Bühnenshow der Party- und Coverband "7Promille". Zwei Stunden später vergnügten sich 800 Narren beim "Music Star Special" der Gastgeber. Zwei Showeinlagen der 54 Mann starken Holzhauergilde rockten das Publikum eineinhalb Stunden lang bei einer perfekt inszenierten und zum Brüllen komischen Casting Show mit einer Gästeliste aus Michael Jackson, den Backstreet Boys, Peter Fox und der Hardrock Band AC/DC. Zur Mitternachtsshow der Holzhauermusik spielten 20 Blechbläser zum heißen Fasnet-Brass auf.

Ein wenig wahnsinnig sollte man schon sein, wenn man der Holzhauergilde der Narrizella Ratoldi beitreten möchte um eine Wahnsinnsshow auf die Bühne zu bringen, bestätigte Oberholzer Roland Zimmer. Bereits im Sommer begannen die Vorbereitungen. Drei Monate wurde für das dreiviertelstündige Spektakel geprobt, das Bühnenbild entworfen und die Requisiten für den Auftritt gezimmert. Allein für den wenige Minuten dauernde Showauftritt der Band AC/DC zimmerte Oberholzer Zimmer gemeinsam mit Christian Müller in 100 Arbeitsstunden eine zwei Meter hohe und 100 Kilogramm schwere Hellsbell-Glocke. Uwe Kromer schwebte auf einer von ihm gestalteten riesigen Sonnenkugel in luftiger Höhe über die Bühne. Der ideenreiche Peter Zabel druckte eine acht Quadratmeter große glitzernde Kulissenwand der Jury.

Der Zusammenhalt der Gilde ist enorm. Nur sehr selten gibt es Austritte. "Dabei werden wir immer professioneller. Doch wir sind an eine Grenze gelangt. Unser Ziel ist es das hohe Niveau zu halten – und das ist richtig schwierig", erzählte Josch Frengele sichtlich erleichtert nach der Show. Seit 30 Jahren führt er beim Ball der Bälle Regie, bei dem das wild applaudierende Publikum via Lautstärken-Messung den Sieger der Casting-Show kürte. Der Ball ist auch Saisonstart der Holzhauermusik, bei dem Neukompositionen vorgestellt und auf ihre Durchschlagskraft getestet werden.