Ein 33 Jahre alter Mann ist am Montagmittag stark betrunken in die Ausnüchterungszelle der Polizei gebracht worden. Laut Bericht der Polizei soll der Mann gegen 12 Uhr so stark betrunken gewesen sein, dass er in einer Unterkunft in der Bodenseestraße randaliert hatte. Auf dem Weg in die Zelle soll der Mann anschließend in die Rückenlehne des Streifenwagens gebissen haben und somit einen Schaden in noch unbekannter Höhe verursacht haben. Auf richterliche Anordnung durfte er dann seinen Rausch bei der Polizei ausschlafen und muss sich wegen Sachbeschädigung verantworten.