Das Berufsschulzentrum Radolfzell (BSZ) veranstaltet wieder seinen beliebten Weihnachtsbasar. Am Samstag, 30. November, haben künftige Schüler und andere interessierte Besucher dann gleichzeitig auch die Möglichkeit, die Bildungseinrichtung näher kennenzulernen. Denn von 9 bis 14 Uhr sind alle Bereiche des Berufsschulzentrums geöffnet und werden den Besuchern mit Vorführungen und anderen Beiträgen näher gebracht.

Dazu werden sämtliche Lehrkräfte vor Ort sein und bei Bedarf Rede und Antwort stehen. Auf diese Weise können sich künftige Schüler des BSZ selbst einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten der Einrichtung verschaffen. Für die kleinen Besucher wird zudem ein Kinderbacken angeboten, bei dem sie von den angehenden Profis nicht nur viel lernen, sondern außerdem herzhaft naschen können.

Beliebte kleine Einkaufsmeile

Der Weihnachtsbasar gehört bereits seit etlichen Jahren zum vorweihnachtlichen Programm in Radolfzell. Schüler und Lehrer des BSZ haben dafür viele Dinge selbst hergestellt, die auf dem Basar erworben werden können. Das reicht von schmackhaften und professionell hergestellten Backwaren wie Stollen und Keksen bis hin zu kunsthandwerklich orientierten Objekten aus Holz und Metall, die in den eigenen Werkstätten des BSZ angefertigt wurden.

Im vergangenen Jahr kamen 7200 Euro zusammen

Das gleiche gilt für dekorative Pflanzen und Gestecke, die der Jahreszeit angemessen sind. Vom klassischen Weihnachtsstern bis hin zu kunstvoll angefertigten Kränzen und Gebinden reicht hier das Angebot. So mancher Radolfzeller weiß längst um die Qualität der Waren und kommt hier regelmäßig in der Vorweihnachtszeit vorbei, um sich einzudecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Sämtliche Einnahmen, die bei dem Weihnachtsbasar generiert werden, fließen in soziale Projekte. Im vergangenen Jahr wurde die Summe von 7200 Euro an verschiedene Projekte ausgeschüttet, die „vornehmlich in der Region zu finden sind“, wie Schulleiter Norbert Opferkuch betont.