Die Polizei hat das Auto eines 19-Jährigen aus dem Verkehr gezogen, das wegen zahlreicher Anpassungen aufgefallen war. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann am Samstag gegen 23.50 Uhr in der Güttinger Straße in Radolfzell kontrolliert. Dabei konnte er keine ausreichenden Unterlagen vorweisen, weshalb die Polizei ihn beim Landratsamt anzeigte.

Der junge Mann hatte sein Auto tiefer gelegt und dazu Federn eingebaut, für die er keine Unterlagen hatte, sowie 18-Zoll-Reifen montiert und dafür nur ein Teilgutachten ohne erforderliche Abnahme. Außerdem waren die Blinker auf Dauerbetrieb geschaltet, was laut Polizei nicht erlaubt ist.