1800 Ausdauersportler machen das Herzenbad und die weitere Umgebung am Sonntag, 24. Juli, zu einer großen Arena. Der Bodensee-Megathlon verspricht spannende Eindrücke zu liefern. Denn die Sportler stellen sich einer harten Bewährungsprobe: Schwimmen über 1,5 Kilometer, Radfahren über 42 Kilometer, Inlineskaten über 20 Kilometer, Mountainbike-Fahren über 36 Kilometer und das abschließende Laufen über zehn Kilometer. Die einzelnen Disziplinen gehen diesmal über leicht veränderte Distanzen, weil die Veranstalter eine Baustelle in Rielasingen-Worblingen berücksichtigen müssen.

Start ist um 8 Uhr. Die schnellsten Sportler und Teams werden ab etwa 11.45 Uhr im Herzenbad erwartet, das sowohl den Start- als auch den Zielbereich bildet, wie die veranstaltende Agentur Sauser Event aus Villingen-Schwenningen in einer Presseinfo schreibt. Am Samstag, 23. Juli, gibt es im Herzenbad eine Megathlon-Party.

Die Athleten starten solo, in Zweier- und in Fünfer-Teams. „Viele Breitensportler, Vereinsteams und vor allem auch Firmenteams werden wieder ihre Bestleistungen aus sich herauskitzeln wollen“, werden Kai und Rik Sauser von der veranstaltenden Agentur in der Presseerklärung zitiert. Zudem seien auch einige Promi-Sportler am Start, so etwa Christof Wandratsch, Extrem-Schwimmer, Weltrekordhalter und Weltmeister.

Der SÜDKURIER begleitet den Bodensee-Megathlon als Medienpartner. Mit am Start sind vier SÜDKURIER-Teams; eines davon besteht aus fünf Lesern, die professionelles Training erhalten. Eingeleitet wird das Wochenende im Herzenbad mit der Nudelparty am Samstag ab 14 Uhr, um 20 Uhr treten Papis Pumpels bei der Schlagerparty auf. Viele Aussteller wollen rund um das Festzelt am Samstag und Sonntag für Sport- und Messeflair sorgen. Ein Messegelände der Sponsoren und Aussteller gibt es auch am Sonntag. Die Bewirtung im Festzelt übernimmt wieder der SC Bankholzen-Moos.