Die Versammlungsteilnehmer machten mit ihren teilweise plakatierten Fahrzeugen und dem Einsatz von Megafonen und Lautsprecher auf die Einschränkungen durch die Corona-Verordnung aufmerksam. Die von der Versammlungsbehörde gemachten Auflagen wurden eingehalten, so die Polizei.

Durch den mehrere hundert Meter langen Autokorso kam es zu nicht unerheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Viele Anwohner brachten ihren Unmut über die Hupkonzerte der Teilnehmer zum Ausdruck, teilt die Polizei weiter mit.

Die Polizei in Radolfzell war mit mehreren Beamten im Einsatz. Der Gemeindevollzugsdienst der Stadt Radolfzell war ebenfalls vor Ort.