Das Wetter passt: Stahlblauer Himmel und Sonnenschein locken nach draußen. Was liegt da näher, als den Mittagsspaziergang mit einem Konzerterlebnis zu kombinieren? Nach und nach kommen Zuhörer zu den drei Stationen, an denen der Musikverein Nenzingen mit Unterhaltungsmusik für gute Laune sorgt.

Nicht nur die Zuhörer sind froh, dass sie der Musik lauschen können, auch der Verein freut sich, dass er endlich wieder für Unterhaltung sorgen kann. Der Vereinsvorsitzende Joachim Bold erklärt: „In diesem Jahr war es zwar besser als im letzten, aber wir haben trotzdem nicht oft gespielt. Wir denken, Nenzingen kann etwas Blasmusik vertragen.“

„Danke, dass ihr spielt“

Auf der Straße und am offenen Fenster freuen sich die Menschen über Simon & Garfunkel-Hits oder das Stück „Auf uns“ von Andreas Bourani, das an die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 erinnert.

„Danke, dass ihr spielt“, rufen die Zuhörer den Musikern zu und legen Spendengelder in den spontan bereitgestellten Hut. Bold ermuntert sie zum Mitlaufen. „Wir haben so viele Stücke, dass ihr nichts doppelt hören werdet.“

Bei schönstem Herbstwetter hatten die Musiker des MV Nenzingen viel Spaß bei ihrem musikalischen Marsch durch den Ort. An jeder Station wurden sie von dankbaren Zuhöreren erwartet und mit herzlichem Applaus bedacht.
Bei schönstem Herbstwetter hatten die Musiker des MV Nenzingen viel Spaß bei ihrem musikalischen Marsch durch den Ort. An jeder Station wurden sie von dankbaren Zuhöreren erwartet und mit herzlichem Applaus bedacht. | Bild: Claudia Ladwig

Der Marsch geht quer durchs Dorf. Einige Autofahrer haben kein Verständnis für den kleinen Umzug, sie überholen selbst an unübersichtlichen Stellen. Dennoch kommen alle Musiker sowie das Begleitfahrzeug mit Hänger, auf dem das Schlagzeug transportiert wird, sicher am Turnplatz an.

Rund 30 Personen erwarten das Blasorchester dort. Nach der Fernwehpolka folgt ein Medley von Toto-Hits, das gleich begeistert mitgesummt wird. Die Unterhaltungsmusik kommt hier genauso gut an wie am letzten Standort vor dem Rathaus.

Gute Stimmung an den Stationen

Noch mehr Menschen begrüßen die Musiker. Auch der frühere Bürgermeister Bernhard Volk und der aktuelle Rathauschef Stefan Keil sind da. Keil spendiert sogar Getränke für das Orchester.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir sind einfach froh, endlich wieder vor Menschen spielen zu dürfen und genießen den Applaus sehr“, sagt Schriftführerin Sabrina Rauch. Weil die Stimmung so gut ist, beenden die Blasmusiker ihr Freiluft-Konzert eine halbe Stunde später als geplant.