Als Verwaltungsmann muss man sich ja einiges anhören, besonders an der Fasnacht. Das hat bei der Verleihung des Langensteiner Alefanz-Ordens auch der Radolfzeller Oberbürgermeister Martin Staab erlitten, der Affäre um Tonmitschnitte, E-Mails und Personalfragen wegen. Die ließ auch Michael Fuchs, Präsident des Fasnachtsmuseumsvereins von Schloss Langenstein und in Radolfzell wohnhaft, nicht kalt. Seinem OB setzte er die Langensteiner Narrenkappe auf, bedauerte ihn wegen des Weckrufs, der wohl manche Stadträte aufgeweckt hätte, und wünschte ihm mit der runden Narrenkappe mehr Einklang und Harmonie im Rathaus. Doch Staab darf sich damit trösten, dass Fuchs selbst zur Zielscheibe des Spottes wurde. Mit der Schlossband persiflierte ihn der Stockacher Michael Zehnle als selbstverliebten Grüßaugust. Fasnacht ist eben, wenn man sich so einiges anhören muss – und das nimmt offenbar keinen aus.