Sowohl die Vorsitzende des Kirchenchors Orsingen als auch Oliver Kuppel als Vorsitzender des Kleingärtnervereins "Rote Ranen" freute sich über die zahlreichen Besucher einer ganz besonderen Hauptversammlung, zu der eine Gruppe mit einem aus Kistenhocker und Kistenrocker kombinierten Namen eingeladen hatte. Das musikalische Trio Oliver Kuppel, Marcus Müller und Gerald Benz bewiesen, dass nicht nur das Leben im Kleingarten, sondern auch eine Hauptversammlung Spaß machen kann.

Sowohl die Musikstücke als auch die von Wortwitz strotzenden Moderationen von Oliver Kuppel sorgten für reichlich strapazierte Lachmuskeln. Nicht zu vergessen die unvergleichliche Mimik vor allem von Gerald Benz. Der zudem als Meister einer Vielzahl von Instrumenten von Blockflöte über Bassgitarre bis zum Großblech brillierte. Blockflötenunterricht lohnt sich also auch bei Jungs.

Publikum geht vom ersten Moment an mit

Dabei waren sie sich für kein Thema zu schade. Vom Genderwahnsinn über sinnvolle Düngung und Ernteverwertung bis zum frühen Vogel wurde alles angesprochen. Übrigens versicherte Oliver Kuppel, dass es all die Blumensorten wirklich gibt, die er für Mann und Frau fand. Inklusive Dörreiche und Venusfliegenfalle. Interessant auch der Wahlvorgang mit den Endlosstimmzetteln zum Abreißen und der weißen Porzellanwahlurne mit Datenschutzknopf. Besonders faszinierend war, wie der dreiköpfige Vorstand von ersten Ton an sein Publikum im Griff hatte. Gleich wippten die Füße, klatschten die Hände und es wurde gelacht. Eingängige Refrains wie "Das des en Schweizer isch, siehsch am grünä Wisch" wurde gleich mitgesungen.

Wohl dem, der sich im Vorfeld eine Karte gesichert hatte. Denn auch die zweite Aufführung des neuen Programms der Kistenhocker beziehungsweise Kistenrocker war ausverkauft. "Wir wollten eigentlich noch Plakate aufhängen, doch kaum waren die Karten im Vorverkauf – waren sie auch schon weg", freute sich die Vorsitzende des Kirchenchors Orsingen, Heike Rossatti. So zog sie eine rundweg positive Bilanz. Der Kirchenchor veranstaltete federführend den Abend im Dorfgemeinschaftshaus, das die Orsinger Vereine abwechselnd mit Kleinkunst beleben.