Das pyramidenförmige Warndreieck gehörte allerdings der Verkehrspolizei in Mühlhausen-Ehingen, wie es in einer Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz heißt. Demnach geschah der Vorfall am Mittwoch zwischen 7.30 Uhr und 14 Uhr zwischen der Anschlussstelle Stockach West und dem Kreuz Hegau in Richtung Schaffhausen. Die Polizisten hatten das sogenannte Triopan-Faltsignal auf dem Seitenstreifen aufgestellt, um einen Pannenlaster abzusichern. Durch den Unfall wurde das große Warndreieck irreparabel beschädigt. Der Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen bittet um Hinweise unter Telefon (077 33) 99 60 0.