Für das Museum, das sich derzeit im Schloss Langenstein befindet, ist ein Neubau geplant. Der geplante Bereich liegt zwar innerhalb des Bebauungsplanes „Golfplatz Schloss Langenstein„ aus dem Jahr 1990, allerdings fehlt der Hinweis, dass dort eine bauliche Nutzung zulässig ist.

Der Bebauungsplan muss daher geändert und ein weiteres Sondergebiet ausgewiesen werden. Dieses Gebiet befindet sich zwischen dem Schloss Langenstein und den Betriebsgebäuden des Golfplatzes in direkter Nachbarschaft zu einem bestehenden Wohngebäude und soll nur mit einem Gebäude, dem Fasnachtsmuseum, bebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Aufstellungsbeschluss erging in der Gemeinderatssitzung einstimmig und wird öffentlich bekannt gegeben. Mit Stellungnahmen der Einwohner und der betroffenen Behörden werde dieser Punkt in anderthalb oder zwei Monaten wieder auf der Tagesordnung des Gemeinderates stehen, erklärte Bürgermeister Bernhard Volk im Gemeinderat.

Das könnte Sie auch interessieren