Wie hoch werden in der Gemeinde Öhningen aufgrund der Corona-Pandemie die Steuerausfälle? Und welche Kompensationen wird es vom Land geben? Das beschäftigte den Gemeinderat bereits zum Ausbruch der Corona-Krise und nun liegt Konkreteres in einem Herbstbericht vor. „Zweite Wasserstandsmeldung“ nannte Sven Leibing die Jahresrechnung 2020, die er den Ratsmitgliedern nun vorstellte. Darin stellte der Kämmerer die laufenden Kosten und Projekte sowie die Einnahmen aus Steuern, Gebühren und Hilfsmaßnahmen gegenüber.

53.000 Euro vom Land

Im Ergebnishaushalt, der Gewinn und Verlust erfasst, für das Corona-Jahr 2020 geht er von einem Defizit in Höhe von 181.000 Euro aus. Die Gemeinde erhielt vom Land bislang 53.000 Euro an Soforthilfen. Laufende Kosten mit neuen Schulden zu decken, wäre für die Gemeinde nicht möglich, sagte Bürgermeister Andreas Schmid. „Wir müssen uns aus einem relativ stark reduzierten Niveau hocharbeiten“, fasste Leibing die Lage des Finanzhaushaltes zusammen. Es gebe zwar eine Schieflage im Haushalt, doch sei sie insofern nicht prekär, als dass sie in einem Nachtragshaushalt abgebildet werden müsste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Gewinn beim Campingplatz

Der Gemeinde fehlen rund 188.000 Euro an Steuereinnahmen. Die Erträge aus der Nutzung öffentlicher Einrichtungen und Dienstleistungen der Gemeinde reduzierten sich um weitere 181.000 Euro. Besser sehe es bei den Zuwendungen und Umlagen aus. Zu ihnen gehören neben Hilfspaketen ein Plus für die Kindergärten und eine geringere Kreisumlage als Folge der reduzierten Gewerbesteuereinnahmen. Deutlich mehr an Gewinnen bringt der Campingplatz im Eigenbetrieb ein. Die Gemeinde muss jedoch deutlich höhere Personalkosten decken: 180.000 Euro mehr gegenüber dem Planansatz.

Was warten muss und was nicht

Maßnahmen wie der Anbau für das Schiener Lädele und die Sanierung des Musikprobelokals könnten frühestens im nächsten Jahr angegangen werden. Auch die Erschließung des Südackerwegs soll verschoben werden. Unberührt bleiben der Umbau des Kindergartens in Wangen, des Stifts sowie der Aufbau des Nahwärmenetzes.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €