Die Hitzewelle zeigt ihre ersten Auswirkungen. Laut einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung wird das Trinkwasser in Öhningen knapp. Doch dies ist kein Grund zur Besorgnis, erklärt Wassermeister Stefan Rieker auf Nachfrage. Für Öhningen und die Ortsteile Kattenhorn und Wangen gebe es Tiefbrunnen und Wasseraufbereitungsanlagen, die insgesamt eine ausreichende Menge Trinkwasser zur Verfügung stellen, jeden Tag und auch heute. Aufgrund der extremen Temperaturen sei die Entnahme von Trinkwasser deutlich angestiegen und übersteige jetzt die produzierte Menge um fast 20 Prozent.

Kein Rasen sprengen oder Auto waschen

Damit es genug Wasser zum Trinken, Waschen und für alles andere noch gibt, verbietet die Gemeinde Öhningen ab jetzt das Bewässern des Rasens, das Befüllen von Schwimmbecken oder das Waschen von Autos mit Trinkwasser. Die Bürger sind laut Mitteilung der Gemeinde angehalten, zusätzlich den Wasserverbrauch so gering wie möglich halten. Nur so sei es möglich, die allgemeine Wasserversorgung sicherzustellen. Für Rückfragen steht Wassermeister Stefan Rieker, Telefon (01¦74) 995¦12¦37 zur Verfügung.