Wie unterschiedlich und vielfältig die Einsätze der Feuerwehren sind, wurde auf der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Öhningen besonders deutlich. Zwar ging die Zahl der Einsätze gegenüber dem Vorjahr leicht zurück. Aber zwei Großbrände hatten es dafür um so mehr in sich. Gesamtkommandant Anton Osterwald stellte heraus, dass bei einem dieser zwei Großbrände besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Einsatzkräfte angesichts einer Photovoltaikanlage gelegt werden musste. Zwar produziert ein einziges Element einer solchen Anlage nur eine geringe Voltzahl, aber durch die Reihenschaltung der Elemente kommen da bis zu 1000 Volt zusammen: eine echte Gefahr für die die Einsatzkräfte. Selbst wenn die Anlage abgeschaltet ist, produzieren die Module bei Sonnenschein weiterhin Strom. Obwohl das Schuhwerk der Feuerwehrkräfte geschützt ist, müsse man den Abstand bei den Löscharbeiten vergrößern, um keinen Stromschlag zu erleiden, führte Osterwald weiter aus.

Einsatz für ein Motorboot

„In Schulungen sind wir darauf zwar vorbereitet worden, aber dieser Brandfall war nun der erste ernste Einsatz bei einer großflächigen Photovoltaikanlage“, schilderte der Kommandant. Die Einsatzkräfte und auch er selber seien daher bei diesem ersten Fall sehr angespannt gewesen. Etwas entspannter sei der Einsatz bei einem sehr kuriosen Fall gewesen: Nachts sei ein Motorboot in ein Bojenfeld gefahren und habe dort für einen Havarieeinsatz gesorgt. „Bei der Feuerwehr muss man immer auf alles gefasst sein, Tag und Nacht“, sagte der stellvertretende Kreisbrandmeister Hannes Oexl – und schon erhielt er eine Nachricht von der Leitzentrale.

Bronzene, silberne und goldene Ehrennadeln

Oexl bat deshalb darum, die Tagesordnung der Hauptversammlung umzustellen und die Ehrungen vorzuziehen. Geehrt wurden Sonja Schmid und Alexander Tanzer mit der Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Tätigkeit. Für 25 Jahre erhielt Bruno Nell die Ehrennadel in Silber. Jörg Bader, Günter Bilger, Hans-Peter Häberle und Christof Menzer wurden die Ehrennadeln in Gold (für 40 Jahre) überreicht.