Schon im Eingangsbereich der Strandhalle sorgten Räucherstäbchen dafür, dass den Besuchern des Narrenspiegels der Duft Asiens entgegenströmte. Indien war das Motto des bunten Abends der Mondfänger, der auch farblich bunt war. Die Damen oft in prächtige Sari-Kostüme gekleidet, bei den Herren waren Turbane schwer angesagt. Zunftmeister Patrick Willig schaute auf ein beeindruckendes Farbenmeer, als er die Gäste in seiner launigen Ansprache begrüßte.

Erstmals waren alle Zunftmeister und Präsidenten der Höri mit ihren Abordnungen in der Wanghalla, so heißt die Strandhalle bei den Mondfängern, vertreten. Willig ließ es sich nicht nehmen, in seiner unnachahmlichen Art schon einmal die ersten närrischen Spitzen zu verteilen. Bürgermeister Andreas Schmid sei nur auf den zweiten Blick dem Motto des Abends folgend verkleidet. "Sein Sakko wurde in Indien hergestellt," rief Willig in den Saal. Der Rathauschef konnte herzhaft über sich selber lachen, was sich auf das gesamte Publikum übertrug. Sich gegenseitig auf den Arm zu nehmen war auch das Thema von Sonja Knobelspies und Irene Massler. Als Theres und Frau Häberle lieferten sich die beiden einen Zickenkrieg par excellence. "Nenn mir doch mal dein Gewicht, nur die ersten drei Zahlen," forderte Theres ihre Konkurrentin auf. Und im "Indernationalen Tourist- und Bürgerbüro Wangens" suchte man eine Antwort auf die Frage, ob es denn heilige Kühe in Wangen gebe, bevor man sich von Thomas Renz, seit Urzeiten eine Fasnachtsgröße in Wangen, verabschiedete. Der "Tommy" ziehe ja nun, man könne es kaum glauben, freiwillig ins Schattenloch nach Bankholzen.

Musikalisch nahmen die Holzer Sängerknaben Abschied von Thomas Renz: "Tränen lügen nicht," ein Versuch, den Tausendsassa doch in Wangen zu halten. Hinter der Bühne erklärte Thomas Renz später sichtlich gerührt: "Ich bin schon immer ein Mondfänger gewesen und ich werde auch zukünftig den Mondfängern erhalten bleiben."

Die Zahl der am Narrenspiegel Beteiligten ist beeindruckend – sowohl auf als auch hinter der Bühne.
Die Zahl der am Narrenspiegel Beteiligten ist beeindruckend – sowohl auf als auch hinter der Bühne. | Bild: Michael Jahnke

Auf der Bühne hatte Renz nochmal einen vielbeachteten Auftritt: Als Tarzan verkleidet, hüpfte der zukünftige Bankholzener in den Urwald zu seiner kongenialen Gesangspartnerin Lisa Stark. Beide gaben ein Duett für die romantischen Momente im Leben.

Zum Hit der Toten Hosen nahmen diese außergewöhnlichen Sängerknaben noch ein Ereignis auf die Schippe, dass man prima mit dem Bau des Flughafens in Berlin vergleichen kann. Der Hit "An Tagen wie diesen" wurde hervorragend umgetextet zu: "Ein Radweg nach Wangen wünschen wir schon ewig lang." Ebenfalls aus der Wangener Fasnacht nicht wegzudenken ist Fridolin Massler, der in diesem Jahr als Entführer des Zunftsmeisters alle möglichen Institutionen um ein Lösegeld erpressen wollte. Von einer telefonischen Warteschleife zur anderen weitergeleitet, gab Massler vor, so verwirrt zu sein, dass seine Lösegeldforderungen von zunächst 100 000 auf 1000 schrumpften. Moderne Zeiten haben eben auch ihre Schattenseiten. Es ist halt eine verrückte Welt.

Noch einmal richtig Gas gaben die Ladysingers. Perfekt gestylt, traten sie als ABBA-Parodie auf, Agnetha und Annafried hätten ihre wahre Freude an dieser Darbietung gehabt. Der Aufwand, den die Mondfänger für diesen Narrenspiegel betrieben hatten, war nach einhelliger Meinung des närrischen Publikums gerechtfertigt. So viel Lokalkolorit, in einer sehenswerten Farbenpracht verpackt, war jeden Augenblick sehenswert.

Die Narren des Abends

  • Ehrungen: Landvogt Manfred Knop ehrte Thomas Stark mit der Ehrennadelnadel in Silber, den Verdienstorden in Gold erhielten Hedwig Renz und Christine Stark. Mit dem Verdienstorden in Silber wurden Hans Brückner und Sebastian Litterst ausgezeichnet.
  • Akteure: Hinter der Bühne sorgte Eduard Denz für die Technik, die Bühnencrew bestand aus Hans Brückner, Jörg Bader, Helmut Boos, Rainer Weltin, Fritz Koeble und Tim Brückner. Als Ansager fungierte Thomas Stark. Die Darsteller waren Sonja Knobelspies, Irene Massler, Petra Singer, Susi Bader, Christina Heiser, Marion Lenz-Weisz, Max Ruf, Thomas Litterst, Frank Löble, Jürgen Schweizer, Reinhold Trüb, Lukas Schnur, Alex Ruf, Michael Schwock, Daniel Fürst, Stefan Baer, Udo Löhle, Dominic Litterst, Christian Martin, Patrick Herrmann, Fridolin Massler, Julia Wilhelm, Frederick Loeble, Markus Eigelsperger, Thomas Renz, Sebastian Litterst, Vincent Stark, Tizian Bohner, Nicolas Schnur, Lisa Stark, Luca Willig, Chiara Puschner, Lena Renz, Katharina Konz, Alica Ruhland, Alexandra Fürst, Heidrun Löhle, Petra Willig, Birgit Wiedenbach, Ilona Schneble und Corinna Schreiner.