Kleine Rehkitze sitzen momentan überall im hohen Gras – auch in Mühlingen, wo diese beiden Exemplare auf ihre Mutter warteten. Die Wiesen sind überall in der Natur ihre Kinderstuben. Und das gilt nicht nur bei Rehen, sondern auch für den Nachwuchs von Füchsen oder Feldhasen.

Das könnte Sie auch interessieren

Daher rufen Naturschutzverbände oder auch Jagdpächter dazu auf, dass Hundebesitzer beim Gassigehen aufpassen sollen, damit die Vierbeiner nicht in die Wiesen rennen und dort die Jungtiere angreifen. Auch sollten Hund und Mensch nicht querfeldein laufen. Für die Rehkitze gibt es regelmäßig Rettungsaktionen, ehe das Mähen von Wiesen ansteht. Die Rehrettung oder andere ehrenamtliche Helfer durchsuchen im Morgengrauen die zu mähenden Wiesen.

Bild: Doris Eichkorn