Was machen Vereine, wenn ihre Feste wegen der Corona-Pandemie ausfallen müssen? Zum Beispiel belegte Seelen zum Abholen anbieten – so gleicht der Musikverein Mühlingen am kommenden Wochenende sein ausfallendes Schlossbühlfest aus.

Damit kommt das Vereinsleben auch wieder ein bisschen ins Rollen, nachdem durch die Corona-Krise eine zwangsverordnete Proben- und Trainingspause für alle, die ansonsten ein- oder mehrmals pro Woche ihrem Hobby nachgingen, eingetreten war. Während alles in einer Art künstlichem Dornröschen-Schlaf schlummerte, hielten sich die Menschen an die Kontaktbeschränkungen und suchten nach Möglichkeiten, das Vereinsleben weiter zu organisieren.

Mitglieder verabreden sich im Internet

So verabredeten sich auch die Mitglieder des Mühlinger Musikvereins virtuell. Den jungen Menschen im Alter von 15 bis 35 war dies aus dem Alltag und dem Berufsleben vertraut. Manch älterer Musiker konnte hierzu auf das Wissen der Jugend zurückgreifen und die Kinder, die aktuell keinen Unterricht hatten, konnten dank Eltern und Ausbilder ebenso virtuell unterrichtet werden. Das junge Vorstands-Team hatte sich so einiges ausgedacht.

So überbrückte man die Zeit beispielsweise durch eine Klopapier-Challenge: Kleine Video-Beiträge aus den einzelnen Haushalten wurden von Verein zu einem Video zusammengefügt und dann über das Internet an befreundete Vereine weitergegeben. Auch bei einem virtuellen Stammtisch haben die Vereinsmitglieder viel Spaß, wie Johanna Romahn vom Musikverein Mühlingen im Gespräch erzählt.

Musikproben und Auftritte weiter nicht möglich

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Auch wenn aktuell bereits leichte Lockerungen im Privatleben eintreten, fallen Musikproben und Auftritte weiter aus. Auch das diesjährige Schloßbühlfest fällt noch deutlich in den Zeitraum fällt, in welchem keine Vereinsfeste stattfinden dürfen.

So haben sich die Verantwortlichen nun dazu entschlossen, die beliebten Seelen welche dort angeboten werden, in einer Kooperation mit der Gaststätte im Dorf anzubieten. Zubereitet und geliefert wird selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Verordnung.

Vorbestellung bis Freitag

Am Samstag, 23. Mai, können die bis Freitag vorbestellten Schinken-Käse, Flammkuchen, oder Tomaten-Mozzarella-Seelen dann für den Preis von vier Euro fertig zum Aufbacken im heimischen Herd abgeholt oder aber von Kurieren des Musikvereins nach Hause geliefert werden. Die Abholzeit ist von 17 bis 23 Uhr im Gasthaus Adler, Haldenrainstraße 3 in Mühlingen.

Geliefert wird in der Gemeinde Mühlingen, Hohenfels, nach Hoppetenzell, Zizenhausen, Raithaslach, Mahlspüren im Hegau sowie nach Schwandorf und Boll. Bestellungen können per Whatsapp oder telefonisch unter (01 52) 54 14 26 90 sowie per E-Mail bei madleenreutebuch@gmx.de aufgegeben werden. Weitere Aktionen sind geplant, denn die Vereinsmitglieder brennen darauf, etwas gemeinsam zu tun. Außerdem sind die Einnahmen wichtig, damit die Vereinskasse für kommende Zeiten gefüllt bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.