Die Mitglieder des Musikverein Mühlingen schauen wieder positiv in die Zukunft. Schon seit längerer Zeit hatte der erste Vorsitzende Markus Romahn seinen Rückzug aus der ersten Reihe angekündigt. An der Hauptversammlung des Vereins wurde sein Wunsch nun wahr. Mit Sonja Klotz konnte eine neue Vereinsvorsitzende gefunden werden. „Du hast mir einen großen Stein von der Brust genommen“, sagte Romahn beim Handschlag zur Gratulation an seine Nachfolgerin. Markus Romahn ist seit Jahrzehnten Mitglied des Musikverein Mühlingen.

Er hat den Verein über viele Jahre nicht nur als Musiker, sondern auch als Schriftftführer und zuletzt Vorsitzender durch Höhen und Tiefen begleitet. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung erhielt er neue Wanderstöcke und einen Präsentkorb.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorstand fast komplett in Frauenhand

Der Vorstand des Musikvereins ist damit nun fast komplett in Frauenhand, denn der Verein wird fortan auch musikalisch einer Dirigentin geleitet: Johanna Kedak übernimmt künftig den Taktstock. Sie ist die Tochter von Markus Romahn. Im vergangenen Jahr hat sie die Abschlussprüfung des Dirigentenlehrgangs mit einem herausragenden Ergebnis abgeschlossen. Dass sich die Musikerinnen und Musiker hierüber freuen, zeigte der langanhaltende und lautstarke Applaus aus den Reihen der Aktiven.

Doch es musste an der Versammlung auch über ernste Themen gesprochen werden. So habe die Pandemie auch das Vereinsleben des Musikvereins hart getroffen. Die Probenarbeit sei teilweise über Monate verboten gewesen, und nur in kleinen Zeitfenstern habe der Verein wieder aktiv werden können. In der Sitzung wurde deutlich, was fehlte: Keine Auftritte bei Zeltfesten, keine Weihnachtskonzerte in der vertrauten Form, keine Kameradschaftspflege, keine Ständchen für Geburtstagskinder und Jubilare.

So sei es ein ganz besonderer Höhepunkt für den Verein gewesen, sich nach langer Pause endlich wieder zu Proben treffen zu können. Das Benefizkonzert am 25. März auf dem Vorplatz des Mühlinger Rathauses sei wieder einmal eine Chance gewesen, sich musikalisch zu präsentieren.

Ein Höhepunkt des Vereinsjahrs: Markus Romahn (rechts) konnte beim Benefizkonzert eine große Spende an Manfred Jüppner, Schirmherr des ...
Ein Höhepunkt des Vereinsjahrs: Markus Romahn (rechts) konnte beim Benefizkonzert eine große Spende an Manfred Jüppner, Schirmherr des Ukraine Hilfsvereins, übergeben. | Bild: Doris Eichkorn

Für manche die ersten öffentlichen Auftritte

Für die jüngsten Musiker in den Reihen der Kapelle seien dies die ersten öffentlichen Auftritte. In den kommenden Wochen probt der Verein für das Frühschoppenkonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Wandervereins Mühlingen. Auch eine verkleinerte Variante des Schloßbühlfests soll es geben.

Weitere Veränderungen gibt es im Bereich der Jugendmusik. Denn der langjährige Leiter Matthias Romahn, welcher die Jugendmusik Mühlingen–Zoznegg leitete, könne diese zukünftig nicht mehr in dem von ihm gewünschten zeitlichen Umfang betreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Verein hatte deshalb in den vergangenen Monaten nach einer Nachfolgelösung gesucht, und konnte diese Versammlungsabend präsentieren. Mit Johanna Kedak und Matthias Auer ist die Kontinuität in diesem Posten sichergestellt. Dem scheidenden Matthias Romahn wurde lautstarker Applaus für seinen Einsatz zuteil.