Die Eigenkontrollverordnung zur Instandhaltung der kommunalen Abwassernetze ist Fluch und Segen zu gleich. Müssen in einem zeitlichen Rahmen von 15 Jahren zwingend alle Kanalabschnitte überprüft und bei entsprechenden Defekten auch saniert werden, so sind dies zwar jährlich anstehende Kosten, jedoch schützt es die Gemeinden auch vor allzu großen Überraschungen.

„Es ist richtig und wichtig, die Kanäle nach optischen und sichtbaren Schäden fortlaufend zu untersuchen“, gibt sich Mühlingens Bürgermeister Manfred Jüppner im Gespräch mit dem SÜDKURIER eher gelassen. Die Gemeinde Mühlingen sei im Plan, die aktuell letzten Sanierungen aus dem letzten Vergabepaket würden instand gesetzt. Nun vergab der Rat in seiner jüngsten Sitzung die Vergabe des aktuell fälligen Abschnittes, welcher dann mittels einer TV-Untersuchung eventuelle neue Sanierungsstellen offen legen wird.

Befahrung der Kanäle mit einer Spezialkamera

Der günstigste Bieter war die Firma Kartu aus Sigmaringendorf. Der Gemeinderat vergab die durch das Ingenieurbüro Reckmann geprüfte Ausschreibung mit Kosten in Höhe von 20.268,68 Euro. Das Leistungsverzeichnis ist umfangreich und umfasst neben der Befahrung der Kanäle mit einer Spezialkamera auch die Erstellung eines Berichts und eine Klassifizierung der Abschnitte nach Sanierungsdringlichkeit.

Die aktuell noch laufenden Sanierungsarbeiten werden vornehmlich in Art einer Innensanierung instand gesetzt. Oftmals sind es Defekte, die nicht nur am Hauptrohr, sondern auch an Hausanschlüssen oder den dortigen Muffen entstanden sind.

Erste Runde der Sanierung

Die aktuelle Ausschreibung mit einer Kanallänge von 2350 Metern Strecke insgesamt betrifft die Bereiche Vettersbrunnen (zweiter Bauabschnitt), Hecheln, Haldenäcker, den alten Teil des Zoznegger Greithofösch sowie die Bereiche Bruckwiesen und Mühlweiler. Dann habe man die erste Runde der Sanierung durch – wie Jüpnner im Gespräch mit dem SÜDKURIER feststellte und müsse dann erneut im Jahr 2022 die ersten Abschnitte untersuchen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.