Das Gesundheitsamt für den Landkreis Konstanz hat die Abkochanordnung in Mühlingen und Zoznegg wieder aufgehoben. Dies hat der Mühlinger Bürgermeister Thorsten Scigliano dem SÜDKURIER mitgeteilt.

„Das Trinkwasser des betroffenen Versorgungsgebiets kann wieder uneingeschränkt genutzt werden. Nach sorgfältigen Analysen und Kontrollen sind keine Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen des
Wassers mehr festgestellt worden“, so das Gesundheitsamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Gesundheitsamt gebe daher das Trinkwasser zur allgemeinen Nutzung wieder frei. Es könne wieder in vollem Umfang wie
gewohnt genutzt werden. Die Ursache der fäkalen Verunreinigung sei beseitigt und es gebe einwandfreie Analysebefunde an mehreren Probenahmestellen.