Wieder einmal war die geplante Bauschutt-Entsorgungsanlage Thema im Mühlinger Gemeinderat. Bei dem einst hohe Wellen schlagende Thema, das sich mittlerweile durch den Wechsel des geplanten Standorts am Berenberg zu den Schwackenreuter Seen verschoben hat, ging es um die notwendige Bebauungsplanänderung „Kieswerk Bahnhof Schwackenreute“ zum Sondergebiet für Ver- und Entsorgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Die erste Stufe der Beteiligung im Verfahren brachte eine breite Vielfalt an diversen Anregungen und Wünschen. Der Hauptfokus der Anmerkungen lag im Bereich des Natur und Artenschutzes. So wurden die im nahen Umfeld des 513 Hektar großen Fauna-Flora-Habitat-Gebietes (FFH) an der Schwackenreuter Seenplatte zwar viele Arten nachgewiesen, wie beispielsweise der Biber oder die kleine Flußmuschel. Allerdings liegen deren Habitate nicht in der Planungsfläche oder werden in ihrem Bestand durch die geplante Maßnahme bedroht, so die Planer.

Die geplante Eingrünung der Lärmschutzwälle werde den entsprechenden FFH-Lebensraumtypen angeglichen, sagte Achim Huppertz, der für die Geiger Gruppe die naturschutzrechtlichen Belange vertritt. Dirk Langenbach vom beauftragten Ingenieurbüro verlaß die Abwägungstabelle, die für die Anhörung im Rahmen der zweiten Bebauungsplanänderung erstellt worden war.

Vier Räte waren dagegen

Der noch amtierende Bürgermeister Manfred Jüppner befand, dass die Planungen fast den Anschein erwecken würden, man plane ein Biotop, was Gemeinderat Karl Mohr (Freie Wähler) entschieden zurückwies. Mohr erachtete den gewählten Standort als „unpassend“. Er stimmte beim Satzungsbeschluss ebenso wie Edgar Speck (Freie Wähler), Uwe Held (CDU) und Sonja Klotz (Freie Wähler) dagegen.

Die Räte sahen einen Konflikt zwischen der geplanten Entsorgungsanlage und dem geplanten Seniorenheim sowie dem Freizeitpark auf dem ehemaligen Bahnhofsareal in kurzer Entfernung. „Das ist alles noch nicht da“, so Jüppner. Die Zustimmung im Gremium für die Änderung überwog allerdings.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €