Der Mühlinger Wanderverein veranstaltet in diesem Jahr wieder sein Birkenfest. Es findet am Sonntag, 7. August, und Montag, 8. August, wieder an zwei Tagen an der Schutzhütte im Birken statt. Die Planungen sind nun abgeschlossen, und die Verantwortlichen im Verein hoffen ebenso wie alle Mitglieder und die Vorsitzende Waltraud Auer auf gutes Wetter und viele Besucher.

Kleine Veränderungen gibt es zum 50. Jubiläum des Vereins, welches in diesem Jahr gefeiert werde, so Auer. Was jedoch bleibt, ist der traditionell vom Mühlinger Musikverein umrahmte Mittagstisch beim Birkenfest. Dieser beginne ab 11.30 Uhr und gehe dann nahtlos in die riesige Auswahl an Kuchen und Torten am Nachmittag über.

Mitglieder werden mit Festakt geehrt

In diesem Jahr werden wieder einige Vereinsmitglieder geehrt, ohne die es weder den Verein, noch die Schutzhütte mitsamt dem über Jahrzehnte zur Tradition der dörflichen Festkultur gewordenen Birkenfest gäbe. Der Festakt hierzu findet am Sonntagmittag um 14.30 Uhr statt. Dann können auch die weiteren Vereinsmitglieder etwas Zeit für sich genießen. Denn einige freiwillige Helfer haben sich bereit erklärt, eine Arbeitsschicht für die Geehrten und deren Kollegen zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ob aus der Partnergemeinde Dittersbach, zu welcher der Wanderverein eine sehr enge Beziehung aufgebaut hat, Gäste kommen, bleibt wohl bis zum Festakt offen. „Wir waren zuletzt an Christi Himmelfahrt wieder dort“, so Auer, der ebenso wie vielen anderen Mitgliedern die Menschen dort sehr ans Herz gewachsen sind.

Fest ist auch eine Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen

Der Verein bereitet für die Bewirtung einiges vor. Steaks vom Grill, kühle Getränke und ein Aussichtspunkt auf das Dorf laden beim Birkenfest die Menschen aus der Gemeinde aber auch aus dem weiten Umland ein. Auch interessierte Neubürger aus der Gemeinde können die Möglichkeit zu nutzen, sich über das Wochenende mit dem einen oder anderen Mitglied zu unterhalten. Beim Wandern wird hier die Gemeinschaft gepflegt.