Bei dem Hund handelte es sich um einen Mischling aus Berner Sennen- und Schäferhund, der bereits mehrfach aggressiv gegen Menschen reagiert haben soll. Weil demnach weitere Beißattacken zu erwarten waren, wurde der Hund aus Anordnung der Gemeinde eingeschläfert. Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.