Zur Hauptversammlung ihrer Abteilung hatten sich die Aktiven der Feuerwehr Mainwangen fast vollzählig eingefunden. Aktuell beträgt der Mitgliederstand 18 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau, sowie zwei Ehrenmitglieder. Im vergangenen Jahr gab es wenig Einsätze für die Abteilung, wie Kommandant Thomas Schulz ebenso wie Schriftführer Markus Schilling berichteten. Allerdings war dies nicht weniger Grund sich auf allerlei Einsatzsitautionen vorzubereiten. So wurden 17 Proben abgehalten. Vier gemeinsame Proben mit allen Abteilungen und drei mit der Jugendfeuerwehr. Die Abteilung Mainwangen stellte im vergangenen Jahr auch das Objekt zur Jahreshauptübung, bei welchem sich sehr viele Zuschauer über die Arbeit der Feuerwehr kundig machten. Zur Sicherung der Umzugs und Prozessionswege waren ebenso mehrfach Wehrmänner im Einsatz.

Thomas Schulz Abteilungskommandant in Mainwangen freut sich über die lange Dienstzeit von Armin Möll, welcher mit 25 Dienstjahren wie Gesamtkommandant Markus Riffler betonte vieles erlebt und gesehen habe. Bild: Eichkorn
Thomas Schulz Abteilungskommandant in Mainwangen freut sich über die lange Dienstzeit von Armin Möll, welcher mit 25 Dienstjahren wie Gesamtkommandant Markus Riffler betonte vieles erlebt und gesehen habe. Bild: Eichkorn

Neben aller Probenarbeit und eventuell anstehenden Einsätzen pflegen die Mainwanger auch gerne die Geselligkeit. So waren sie 2018 nicht nur kegeln, sondern auch in Rottweil auf der Kartbahn. Eine gemeinsame Fahrt zum Frühstücksbrunch diente ebenso der Kameradschaftspflege und war Dank an die Partner für ihren Rückhalt. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Kassenprüfer samt Kassier die Einnahmen aus der Schrottsammlung bereits gedanklich verplant hatten. Hierfür gab es von allen Kameraden Zustimmung, und so kümmert sich Bernd Wegmann um die Organisation eines Ausfluges seiner Abteilug in diesem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesamtkommandant Markus Riffler dankte allen für ihren Einsatz und konnte mehreren Wehrmännern das Feuerwehrabzeichen in Bronze verleihen. Dies waren: Bernd Wegmann, Andreas Schumacher, Markus Schilling, welcher noch seit 15 Jahren Schriftführer ist, und Daniel Riedmaier. Eine größere Anzahl an Dienstjahren wies Armin Möll (25 Jahre) auf. Er wurde ebenfalls geehrt. Riffler dankte seitens der Gemeinde, Kommandant Thomas Schulz überreichte ihm eine Floriansfigur als Dank seiner Abteilung.