Die Gemeinderatssitzung am Dienstag mit dem Thema Bauschutt-Recyclinganlage im Weiler Berenberg dauerte nur wenige Minuten. Bürgermeister Manfred Jüppner hatte den Brief der Firma Lämmle zur Rücknahme ihres Wunsches nach einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die Anlage erhalten. "Der Unternehmer hat uns hierüber in Kenntnis gesetzt", so Jüppner. "Die Sitzung wurde so kurzfristig anberaumt, da sonst der Bürgerentscheid hätte formal stattfinden müssen."

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gemeinderäte waren einstimmig für die Rücknahme des Aufstellungsbeschlusses und entsprachen damit dem Wunsch des Unternehmers. Der Bürgerentscheid entfällt nun, da es den vorhabenbezogenen Bebauungsplan nicht mehr gibt. Der Recyclingunternehmer selbst wolle an der Gemeinde weiterhin festhalten, so Manfred Jüppner auf SÜDKURIER-Nachfrage.

Gemeinderat Reinhold Stroppel zog als Resümee aller, die gegen das Vorhaben in der alten Ziegelei waren, einen Schlussstrich unter die vergangenen Monate und sagte: "Wir sind am Ziel."