Umgeben von Lageplänen an der Wand und prall gefüllten Hängeordner im Aktenschrank arbeiten Christian Denzel und Fabian Maier noch gemeinsam im Büro des Bauamts im Rathaus Mühlhausen, das gleichzeitig die Liegenschaften verwaltet, Einsicht in das Grundbuch gewährt und Standesamt ist. Eine abwechslungsreiche Aufgabe, die Christian Denzel vor vier Jahren als stellvertretender Hauptamtsleiter übernommen hatte. Am 1. Oktober wird er ins Baurechtsamt nach Engen wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Schwerpunkt in Mühlhausen lag auf der Aufstellung von Bebauungsplänen und der Bearbeitung von Bauanträgen. Jetzt möchte er sich mehr auf sein Interessengebiet Baurecht konzentrierten, erklärt Denzel den Wechsel. Als erfüllende Gemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft mit den selbständigen Gemeinden Aach und Mühlhausen-Ehingen würden im Engener Baurechtsamt konkrete Entscheidungen getroffen.

„Die Kollegen in Engen kenne ich schon und Fabian Maier und ich werden auch weiterhin miteinander zu tun haben“, fügt Denzel hinzu, dass er sich in der Verwaltung Mühlhausen immer sehr wohlgefühlt habe.

Der Neue kommt aus Steißlingen

Erste Einblicke in die vielfältige Aufgabe im Amt der Mühlhauser Gemeindeverwaltung hat Fabian Maier schon während seiner Einarbeitungszeit bekommen. Nach Abschluss seines Studiums an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl arbeitete Maier im Baurechts- und Umweltamt des Landratsamts in Tuttlingen. Für ihn ist es ein Wechsel von einer Behörde mit vielen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in eine kleine Gemeinde. Die Entscheidung habe er nicht bereut: „Bei elf Angestellten hat man irgendwann mit jedem mal zu tun, das hat eine andere Qualität“, findet Fabian Maier die Atmosphäre insgesamt persönlicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Vielfalt der Aufgaben in seiner zweiten Anstellung in der Mühlhauser Verwaltung habe ihn gereizt, hier könne er Erfahrungen sammeln, sagt der 30-Jährige. Dazu komme die Nähe zu seinem Wohnort Steißlingen.