Seit Jahren bereichert das Querflötenquartett L‘Arte dei flauti das Kulturleben der Gemeinde mit einem Benefizkonzert für den Verein Freunde des Mägdeberg.

„Wir freuen uns, dass Bertold Graf, Delia Melania Varga, Astrid Heider und Carolina Riesle wieder zu uns gekommen sind, um die Tradition fortzuführen“, sagte Vorsitzender Manfred Schellhammer. Er hieß das Flötenensemble und die Gäste in der Peter und Paul Kirche in Mühlhausen herzlich willkommen.

Seltener Klang der Bass-Querflöte

Es war bereits das sechste Benefizkonzert für den Verein und es bot den Zuhörern wieder ein ganz besonderes Musikerlebnis. Der tiefe, warme Klang der Bass-Querflöte, ein eher selten gespieltes Instrument, und das virtuose Spiel des Quartetts erfüllte orchestergleich das Kirchenschiff – sei es in rasant gespieltem Tempo oder gemächlich und stimmungsvoll melodiös vorgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Gavotte I und II von J. S. Bach über Antonio Vivaldis Largo aus dem Piccolo-Konzert C-Dur bis hin zu Edvard Griegs „Aus Holbergs Zeit“ ließen Delia Melanie Varga (Querflöte und Piccoloflöte), Astrid Heider (Alt-Querflöte), Caroline Riesle (Querflöte) und Bertold Graf (Bassflöte) den gesamten Tonumfang des Instruments vom hohen C bis zu den tiefen Basstönen erklingen.

Vom Solo zum harmonischen Miteinander

„Die Kunst der Flöten“, so die Übersetzung des Ensemblenamens, kann gleichzeitig für die Spielkunst der Musiker stehen. Mit großem technischem Können und viel Gefühl für gemeinsames Spiel fanden die Flöten nach Soloparts wieder souverän zu harmonischem Einklang zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Concerto II von J. B. Boismostier, das für fünf Flöten komponiert wurde, hat Bertold Graf an der Bassflöte gleich zwei Stimmen übernommen. Das hob Carolina Riesle in ihrer Erläuterung der Stücke hervor.

Nach zwei Sätzen aus der Alesienne-Suite No. 2 von Georges Bizet folgte zum Programmschluss mit der Suite Op. 40 von Edward Grieg ein weiterer Romantiker. Nach dem Schluss-Applaus beendete aber erst eine Zugabe das meisterhaft vorgetragene Flötenkonzert.