Flächendeckendes Testen ist eines der wichtigsten Instrumente im Kampf gegen die Pandemie. Nun hat das erste Corona-Schnelltest-Zentrum seiner Art im Landkreis Konstanz am Drogeriemarkt dm in Mühlhausen-Ehingen eröffnet. Gemeinsam mit der Landesregierung hatte die Drogeriekette Anfang März das Vorhaben gestartet, den Bürgern in Corona-Schnelltest-Zentren bei den Märkten kostenfreie Antigen-Schnelltests anzubieten. „Die Anmeldung erfolgt über eine App“, erläutert Daniela Hübner, Bezirksverantwortliche der Drogeriemarktkette. Dort können Termine im Fünf-Minuten-Takt gebucht werden. Zudem geht es via Internet (www.dm.de/corona-schnelltest-zentren). Auf das Ergebnis muss der Getestete nicht warten: Es wird per E-Mail übermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Teststationen sind ein wertvoller Beitrag, um die Pandemie in den Griff zu kriegen“, betont Hübner. Das Tester-Team wurde vom DRK Radolfzell fachlich eingewiesen. „Fast vierzig Mitarbeiter wurden geschult“, erklärt Hübner. Denn Mühlhausen-Ehingen ist nur der Anfang: Weitere Teststationen sollen in den kommenden Tagen bei den Märkten in Rielasingen-Worblingen und in Reichenau Göldern-Ost eröffnet werden. Auch in Singen soll das Angebot kommen.

Bei einem positiven Ergebnis wird das Gesundheitsamt informiert. Der Betroffene muss sich dann beim Arzt erneut testen lassen. Auch einige Gemeinderäte aus Mühlhausen-Ehingen sowie Bürgermeister Hans-Peter Lehmann waren zur Eröffnung gekommen. „Testmöglichkeiten sind wichtig, bis wir alle geimpft sind“, hob Lehmann hervor. Die Station könnte dazu beitragen, dass wieder mehr Normalität möglich werde, dankte der Bürgermeister. Von Montag bis Samstag werden Tests zwischen 9 und 17 Uhr angeboten. Kinder unter sechs Jahren werden nicht getestet. Testpersonen bis 14 Jahre müssen von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Unter 18-Jährige brauchen eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.