Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall bereits am Freitagmittag gegen 12:30 Uhr auf der A 81 zwischen der Anschlussstelle Engen und dem Autobahnkreuz Hegau. Ein 60-jähriger Autofahrer befuhr die A 81 mit seinem Fahrzeug in südlicher Fahrtrichtung, als er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Wie die Polizei in ihrem Pressebericht vermutet, war der Mann mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Er prallte zunächst an die rechtsseitige Leitplanke und im weiteren Verlauf gegen die Betonschutzplanke des Mittelstreifens. Der Wagen, sowie die Verkehrseinrichtungen wurden durch die Kollisionen stark beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Im Zuge der Aufräum- und Reinigungsarbeiten musste die A 81 mehrfach kurz gesperrt werden.