Oldtimer sind fahrtüchtig, auch wenn sie Jahrzehnte auf dem Buckel und weniger als ein Dutzend PS unter der Haube haben. Oldtimer-Fans wissen, was sie ihren betagten Gefährten zumuten können. Das zeigte sich am Pfingstmontag wieder beim Oldtimer-Treffen des Motorsportclubs (MSC) Ehingen. Knatternd und teilweise mit Duftwolke trafen Fortbewegungsmittel jeder Bauart auf vier Rädern und Motorräder auf dem Lindenhain ein. Bei herrlichen Sommerwetter hatte Bettina Boos ihren Regenschirm als Sonnenschutz genutzt, ihr Fahr D 130 H hat kein Dach. Mit 17 PS unter der Haube hatte sie eineinviertel Stunden von Schienen gebraucht, "eine passable Zeit", wie sie meinte. In Ehingen dabei zu sein, ist für sie Tradition. Schnelligkeit ist kein Thema, Oldtimer-Besitzern geht es um Nostalgie und Schönheit.

Auch für Nicht-Oldtimerfans bot der Platz vor der Kirche eine Augenweide: Traktoren von Anno dazumal, Pkw vom kleinen Hüpfer bis zur schneidigen Karosse und selbst ausgemusterte Geländewagen der Schweizer Armee – und alle blitzsauber. Auch das 27. Oldtimertreffen des MSC bot pure Nostalgie auf Rädern. Die Liebe der Teilnehmer zu ihren Gefährten zeigt sich auch im Detail: Zahlreiche Traktoren waren mit frischen Blumensträußen geschmückt, in PKW reckten Blumen ihren Kopf aus der Vase am Armaturenbrett.

Beim Gang durch die Reihen kam mancher Besucher ins Staunen. Einen sechs Meter langen Lincoln Continental sieht man nicht alle Tage. "Baujahr 47, 115 PS, fünf Liter Hubraum und zwölf Zylinder", zählte Helmut Weber mit Stolz die imposanten Daten auf. Er besitzt mehrere Oldtimer, "wegen der artgerechten Haltung", fügte aber gleich hinzu: "Wenn man den Oldtimer-Virus hat, wird man ihn nicht mehr los."

Für richtige Fans muss es auch keine Luxuslimousine sein. Die Isetta Baujahr 57 von Lilia und Jürgen Neuhoff misst als Kleinstwagen nur 1,70 Meter, hat als Besonderheit aber einen Anhänger. "Damit fahren wir bis nach Italien in den Urlaub, jeder Pass wird mitgenommen", versichert Jürgen Neuhoff, dass so eine Fahrt mit einem 11,7 PS Motor möglich ist. Sie seien auch schneller als Radfahrer. Ihre Isetta bringe die Leute schon zum Lachen bringen, aber Lilian Neuhoff sagt: "Das ist aus Freude, überall werden wir fotografiert."

Der MSC Ehingen hatte ein buntes Rahmenprogramm mit Vorführungen alter Handwerke mit alten Maschinen auf die Beine gestellt.

Oldtimertreffen

Auch das 27. Oldtimertreffen des MSC Ehingen war am Pflingstmontag der Anziehungspunkt für über 600 Besitzer von historischen Fahrzeugen. "Mehr geht nicht", sagt der Vorsitzende des Motorsportclubs Ehingen, Axel Riede. Der Zuspruch war so groß, dass auch die Ausweichplätze neben der Kirche alle belegt waren. Mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wie Geschicklichkeitsparcours, einem Quad-Geländeparcours für Kinder und Rummelplatz mit Vergnügungspark war für ganze Familien etwas geboten. Neu war in diesem Jahr das Schauheizen von Lanz-Traktoren.(ros)