Die Deutsche Funkturm GmbH aus Stuttgart hat die Errichtung eines Antennenmastes auf der Gemarkung Mühlhausen-Ehingen beantragt. Auf den Flurstück 3673, das ist auf dem Eck zwischen Autobahn und Kreisstraße 6178 (Wasserburger Talbach) soll ein rund 40 Meter hoher Betonturm entstehen. Mit den Antennen, die später installiert werden, soll der digitale Empfang nach LTE-Standard, besonders auf der Autobahn, verbessert werden, erläuterte Bürgermeister Hans-Peter Lehmann in der jüngsten Ratssitzung. Da der Mast etwa 1,3 Kilometer von der nächsten Bebauung in Ehingen entfernt ist, stimmte der Gemeinderat dem Bauantrag einstimmig zu.