Der Turnverein Ehingen (TV) geht neue Wege: Mit erweitertem Vorstand und überarbeiteter Satzung hat sich der Verein eine neue Struktur gegeben. Im Viererteam bilden Sarah Alexander Strobel, Harald Schütz, Sarah Ganter und Chris Martin den geschäftsführenden Vorstand, Kurt Küchler als bisheriger Vorsitzender gibt sein Amt nach 21 Jahren ab und wird als Präsident den Verein nach außen präsentieren.

„Die Mischung aus Erfahrung und jugendlichem Elan wird dem Verein einen neuen Anstrich und neue Impulse geben“, richtete Küchler bei der Hauptversammlung seinen Dank an alle Mitstreiter. Bevor er 1998 den Vorsitz übernahm, war er schon neun Jahre Abteilungsleiter und somit 30 Jahre für den TV Ehingen an vorderster Front im Einsatz. In dieser Zeit sei im Verein viel passiert, ließ Küchler die Glanzlichter der sportlichen Ereignisse und baulichen Maßnahmen wie den Bau des Vereinsheims Hüsli per Bildprojektion nochmals Revue passieren.

Kurt Küchler wird Ehrenvorsitzender

Der TV Ehingen hatte 53 Jahre lang von 1966 bis heute nur drei Vorstände, jetzt würde dem Verein ein Wechsel gut tun, bekräftigte Küchler, dass sein Herz nach wie vor am Verein hänge. Wie sehr er als Vorstand und treibende Kraft geschätzt wurde, demonstrierten die zahlreichen Mitglieder bei seiner letzten Sitzung als Vorsitzender mit stehenden Ovationen. Eine Überraschung bereitete ihm Jan Schultz, der als bisher Zweiter Vorsitzender gemeinsam mit Küchler 15 Jahre lang die Geschicke des Vereins lenkte. Schultz dankte mit den Worten: „Es gibt kaum einen Vorstand, der so viel vereint wie du. Vor keiner Aufgabe hast du dich gescheut, warst für jeden Ansprechpartner und hast dein ganzes Engagement reingelegt.“ Schultz ernannte Kurt Küchler für 35 Jahre Mitgliedschaft im Verein zum Ehrenvorsitzenden.

Viel Lob vom Bürgermeister

„Respekt für 21 Jahre Vorstand, man spürt die Verantwortung und hört nicht einfach auf“, sprach Bürgermeister Hans-Peter Lehmann die Suche der Nachfolger an. Kurt Küchler habe seinen Blick auf die Zukunft gerichtet und geschaut, dass es mit dem Verein gut weitergehe. Küchler hatte sich für seine Nachfolge eingebracht und für einen Neubeginn die Satzung komplett überarbeitet. Es sei ein Kraftakt gewesen, einen neuen Vorstand zu finden, da es nicht die klassische Variante sei. Für die kommenden zwei Jahre bildet ein Viererteam den Vorstand des TV (siehe oben), in den erweiterten Vorstand wurden Raimund Honold (Schriftführer), Erika Leineweber (Finanzen) und Jan Schultz (Öffentlichkeitsarbeit) gewählt. Um den Vorstand zu entlasten, soll eine Person die administrativen Aufgaben übernehmen. Sechs Mitglieder werden als Beisitzer fungieren. In seinem Rückblick gingen Küchler und die Abteilungseiter auf das vergangene Jahr ein. Mit Stand Ende 2018 zählt der TV rund 800 Mitglieder.