Die traditionelle Adventsfeier der katholischen Frauengemeinschaft begann mit einem gut besuchten, stimmungsvollen Lichtergottesdienst in der Pfarrkirche Peter und Paul. Die Vorsitzende Inge Duffner ermunterte die Frauen, nicht nur in freudiger Erwartung auf Geschenke und käufliches Glück zu sein. In Erwartung der Geburt Jesu habe man die Möglichkeit, auch über die ganz persönlichen Erwartungen nachzudenken. In ihren Gedanken zum Advent stellte Inge Duffner den Weg der Heiligen Drei Könige, die dem großen hell leuchtenden Stern folgten, in den Mittelpunkt.

An diesem Abend konnte Inge Duffner als besonderen Gast Christa Fritschi aus Orsingen von der Aktion Kinderherzen willkommen heißen. Sie informierte die Frauen mit vielen Bildern über ihre Arbeit mit herzkranken Kindern. So konnte sie seit 1998 schon 50 Kindern das Leben retten. Auch nach den Operationen besucht sie im Senegal ihre Schützlinge und hilft, dass sie selbstständig möglichst mit Berufsausbildung weiterleben können.

An diesem Abend konnte sie eine Spende von 5 000 Euro in Empfang nehmen. Diesen Betrag hat die Bastelgruppe, die sich immer am Mittwochabend trifft, erwirtschaftet. Am Engener Stadtfest, am Kreativmarkt in Worblingen, am Weihnachtsmarkt am Böhringer See wurden die Näh- und Bastelarbeiten verkauft. Christa Fritschi bedankte sich herzlich dafür.

Nach dem Jahresrückblick von Monika Mayer bedankte sich Inge Duffner bei den Vorstandsfrauen, der Bastelgruppe, der Gymnastikgruppe und allen, die gekommen waren. Waltraud Horn überreichte ihr als Dankeschön einen Blumenstrauß.

Auch dieses Jahr konnten für das Kinderhilfswerk Bethlehem 450 Euro überwiesen werden. Seit vielen Jahren unterstützen die Frauen das Kinderkrankenhaus in Bethlehem. Diejenigen, die dieses Jahr in Israel waren, haben das Krankenhaus besucht und bei einer Führung gesehen, dass das Geld dringend gebraucht wird und gut eingesetzt wird.