Die Quakenzunft macht es möglich: Ein Kreuzschiff ging am Bunten Abend in der Eugen-Schädler-Halle in Ehingen an Land. An Bord begrüßte Präsident Stefan Heiser als Kapitän die zahlreichen Gäste, denen die stattliche Crew eine Kreuzfahrt mit außergewöhnlichem Programm bescherte. „Schiff ahoi“ schallte es durch die Halle, Kreuzfahrt-Direktor Florian Dold begleitete das Publikum humorvoll durch den Abend.

Auf der Suche nach einem Mann waren die Golden Girls (Beate Enz-Kraus, Luzia Niestroj und Ramona Stückler). Aber in welchem Land ist der zu finden? Eine herrliche Blödelnummer bot Puppenspieler Armando (Armin Oexle) im Zwiegespäch mit der Puppe ErnstFall (Tobi Braun). Turbulent ging es zu, als die Labori’s als Barbarossa-Kinder auf Landgang gingen. In Bestform waren die Stengeles: Mutter Jutta als distinguierte Engländerin, Tochter Linda als einfaches Mädchen aus Ehingen, das zum ersten Mal auf Kreuzfahrt geht. Applaus gab es schon für ihr Bemühen, den Liegestuhl in Position zu bringen. Sie war auch für jeden Notfall gerüstet, hatte Vesper und einen Schlafsack dabei, denn: „Man weiß ja nie“.

Fahrt in ferne Lande

Die Quakenwieble waren schon an ihrem Ziel angekommen und eroberten tanzend New York. Und was kaum möglich schien: Dä Xangverein hüpfte herzerfrischend als „Drufgänger“ zum Gassenhauer „Cordula Grün“ in Lederhosen und grünen T-Shirts über die Bühne. Der Funke sprang über: „Ich hab’ sie tanzen geseh’n“, sang der ganze Saal lauthals mit. Die Stimmung blieb auf dem Höhepunkt, als sich die Quaken-Crew in synchronen Steh- und Hockbewegungen vorstellte.

Mit der Fischerin vom Bodensee und den Gästen Tina Turner und DJ Ötzi begaben sich die Holzer auf Fahrt über den Bodensee, in ferne Lande verschlug es den Narrenrat auf himmlischer Kreuzfahrt. Und auch die Kuttläputzer (Musikkapelle Ehingen) brachen auf zu neuen Ufern. Hatte Bordmusiker Johannes Kern zwischen den Auftritten bestens unterhalten, bot die Musikapelle einen fetzig fulminanten Abschluss.