Der Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen hat sich verjüngt und ist, wie Bürgermeister Hans-Peter Lehmann es ausdrückte, fraulicher geworden. War es bisher nur Monika Dietrich, so helfen jetzt vier Damen mit, die Geschicke der Gemeinde zu lenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Tina Beising (FWV) ist 44 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Beruflich ist sie hauswirtschaftliche Betriebsleiterin. Sie ist aktives Mitglied in der Musikkapelle Ehingen und Mitglied in weiteren Vereinen von Mühlhausen-Ehingen. Tina Beising lebt seit 40 Jahren in Ehingen und fühlt sich in der Gemeinde sehr wohl. Ihr liegen die Vereine am Herzen, aber auch für die Kindergärten, die Schule und die Senioren möchte sie sich einsetzen. Das sehr gute Wahlergebnis gibt ihr die nötige Motivation, sich freudig auf die kommenden Aufgaben einzulassen.

Tina Beising sitzt für die FWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen.
Tina Beising sitzt für die FWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen. | Bild: Günther Vasel

Nadia Kiefer (SPD) ist 33 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Sie arbeitet im Controlling bei den medizinischen Reha-Einrichtungen der Stadt Radolfzell. Aufgewachsen ist sie in der Gemeinde und war jahrelang Mitglied beim TV Ehingen und spielte Handball. Heute spielt Nadja Kiefer im Tennisclub Mühlhausen. Sie möchte Einblicke in die Gemeindearbeit und deren Prozesse bekommen sowie Veränderungen bewirken und sich an der Entwicklung der Gemeinde beteiligen. Ihr Ziel ist es, als Gemeinderätin insbesondere die Interessen der jungen Familien zu vertreten.

Nadia Kiefer sitzt für die SPD im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen.
Nadia Kiefer sitzt für die SPD im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen. | Bild: Günther Vasel

Michael Merk (FWV) ist 36 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter. Der Maschinenbau-Ingenieur ist seit vielen Jahren im Vorstand des TV Ehingen. Hier spielt er auch seit über 30 Jahren Handball und ist ebenfalls Mitglied im Förderverein des TV Ehingen. Seit seine Tochter den Kindergarten in Ehingen besucht, engagiert er sich im Elternbeirat. Seine Schwerpunkte als Gemeinderat liegen in der Weiterentwicklung der Betreuungs- und Bildungsangebote und in der Förderung von Sport- und Freizeitangeboten. Als Vereinsmensch möchte er den vielen Ehrenamtlichen eine Stimme verleihen.

Michael Merk sitzt für die FWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen.
Michael Merk sitzt für die FWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen. | Bild: Günther Vasel

Christoph Schmal (UWV) ist 42 Jahre alt und wurde in Singen geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft hat Schmal zehn Jahre in verschiedenen Banken im In- und Ausland gearbeitet. Heute betreibt der studierte Agrar-Ingenieur eine biologische Landwirtschaft und ist Mitglied im Bioland-Verband. Außerberuflich ist er Vorstandsmitglied im Förderverein „Freunde des Mägdeberg“. Sein besonderes Augenmerk wird er auf die Kinder- und Jugendarbeit legen sowie seine betriebs- und landwirtschaftliche Expertise in den Gemeinderat einbringen.

Christoph Schmal sitzt für die UWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen.
Christoph Schmal sitzt für die UWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen. | Bild: Günther Vasel

Martina Walther (UWV) wurde vor 54 Jahren in Stockach geboren, die Prokuristin ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. In Ehingen ist sie im Turnverein und Schriftführerin in der Quakenzunft. Des weiteren ist sie Mitglied in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (KFD) und bei den Landfrauen. Wichtig ist Martina Walther die Förderung der Kinder und Jugendlichen, denn diese seien unsere Zukunft. Auch die Vereine liegen ihr am Herzen, bieten sie doch Freizeit, Sport und Kultur. Rundum solle das Leben in der Gemeinde für alle Bürger attraktiv bleiben.

Martina Walther sitzt für die UWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen.
Martina Walther sitzt für die UWV im Gemeinderat von Mühlhausen-Ehingen. | Bild: Günther Vasel