Ein in Richtung Süden fahrender, 26 Jahre alter Autofahrer habe zu spät bemerkt, dass sich vor dem Autobahnkreuz Hegau der Verkehr auf der rechten Spur staute. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Demnach sei der 26-Jährige in das Heck eines stehenden Autos geprallt, das durch die Wucht des Aufpralls zusätzlich auf ein weiteres Auto davor geschoben wurde. Ein Beteiligter wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, zwei weitere Beteiligte wollten sich laut Polizeimeldung nachträglich ärztlich untersuchen lassen. Zwei der Autos waren nicht mehr fahrbereit.