Mühlhausen-Ehingen Ansturm zum Auftakt des 51. Ehinger Herbstfestes

Das Großschlachtfest in der Doppelgemeinde Mühlhausen-Ehingen ist ein Phänomen. Seit Jahren kommen die Gäste zum Speisen und Feiern in Scharen. Am kommenden Wochenende noch einmal

Wer reserviert hatte, war klar im Vorteil: Schon eine Stunde vor der Speisenausgabe füllten die ersten Besucher die Bankreihen. Das Ehinger Herbstfest lockt Gäste aus der ganzen Region, dafür sprachen die unterschiedlichen Autokennzeichen. Zum 51. Mal lud die Musikkapelle Ehingen zum Großschlachtfest, das schon mit der Eröffnung einen Ansturm erlebte.

In der Küche herrschte Hochbetrieb. Für die Bewirtung der Gäste war bestens gesorgt. Allein zweieinhalb Tonnen Sauerkraut und rund 950 Kilogramm Pommes Frites standen parat, und wie die langjährigen Helfer in der Küche wissen, gehen die am ersten Wochenende auch weg. Gefragt sind Schlachtplatte, aber auch Herbstfest-Burger bei jungen Leuten, ebenso Geselligkeit bei guter Unterhaltung.

Jürgen Sapper hatte für seine 14 Firmen-Mitarbeiter nebst Anhang vorsorglich reserviert. "Hier ist der richtige Ort, um bei gutem Essen einen geselligen Abend zu verbringen", freute er sich, dass alle gekommen waren. Sein Mitarbeiter Uwe Salamon bezeichnet sich als Wiederholungstäter: "Das ist wie ein Familienfest, jeder kennt fast jeden." Michel Bonnet kommt regelmäßig aus Thayngen. Das Essen und die Stimmung seien bombastisch. Die ließ bei flotten Rhythmen der Hirschbuben nicht lange auf sich warten, bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert. In die zweite Runde geht das Ehinger Herbstfest ab Freitag am kommenden Wochenende. 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Mühlhausen-Ehingen
Mühlhausen-Ehingen
Mühlhausen-Ehingen
Mühlhausen-Ehingen
Mühlhausen-Ehingen
Mühlhausen-Ehingen
Die besten Themen