Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 25000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 18 Uhr auf der A 81 ereignet hat. Ein 72-jähriger Autofahrer war laut Polizei eigenen Angaben zufolge aufgrund Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Wildschutzzaun durchbrochen. Nach etwa 200 Metern im Bankett fahrend, konnte der Mann sein Auto zurück auf die Straße lenken. Hierbei durchbrach er nochmals den Wildschutzzaun. Das Fahrzeug blieb schließlich auf dem Standstreifen nicht mehr fahrbereit liegen. Eine 63-jährige Beifahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt.