Für die Rot-Grüne Liste hat Gemeinderätin Anne Overlack fünf Gründe aus ihrem Programm für Moos ausgewählt:

  1. Klimastrategie: Wir stehen für eine innovative Umwelt- und Klimaagenda für die Gemeinde Moos. Wir wollen eine Klimastrategie Moos und Höri und eine starke Unterstützung der Naturschutzorganisationen, die unsere Naturschutzgebiete pflegen. Durch den Einsatz von erneuerbaren Energien und unser Engagement in Sachen Biotopvernetzung, übernehmen wir zusammen mit anderen Initiativen Verantwortung für die Natur und steigern die Attraktivität der Höri für alle, die immer oder auch nur als Feriengäste hier leben.
  2. Kinderbetreuung: Wir brauchen ganz konkrete neue Entwicklungen für unser Leben in der Gemeinde: eine gute Kinderbetreuung – insbesondere für berufstätige Eltern. Eine praktikable Betreuung von Senioren – zum Beispiel in Tagesgruppen. Flexiblere Öffnungszeiten des Wertstoffhofes. Und eine zügige Internet-Anbindung der gesamten Gemeinde an das Glasfasernetz – für die private Nutzung, aber auch für unsere Unternehmen in Moos. Wir freuen uns darauf, Lösungen dafür gemeinsam mit den Bürgern zu entwickeln.
  3. Bürgerbeteiligung: Uns ist wichtig, mit den Menschen, Projekten, Initiativen und Vereinen am guten sozialen Zusammenhalt einer lebendigen Kommune zu arbeiten. Wir möchten neue Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten in den Ortsteilen – zum Beispiel an den Häfen in Moos und Iznang. Und wir fördern die Fortführung der Bürgerbeteiligung durch Bürgerwerkstätten. Die Menschen der Höri – das sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren und Gäste. Bei allen Entscheidungen stehen sie in unserem Mittelpunkt!
  4. Landschaft: Unsere Dörfer sind seit Generationen gewachsen. Wir treten für den Erhalt der Ortskerne ein, mit einer nachhaltigen und behutsamen Weiterentwicklung. Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum, aber wollen dabei unbedingt unsere Landschaftsvielfalt berücksichtigen und einen echten Ausgleich für nötige neue Versiegelungen schaffen. Historische Verbundenheit und neues Bauen mit den Anforderungen von Natur- und Kulturlandschaftsschutz zu vereinen – das ist nicht einfach, aber wir haben gute Ideen dazu.
  5. Verkehr: Wie können wir auf der Höri komfortabel mobil bleiben, aber trotzdem umweltfreundlich unterwegs sein? Wir haben als Räte bereits die Frequenz des Höri-Busses erhöht. Jetzt wollen wir die Taktung noch besser an die angrenzenden Bahnen und Busse anpassen. Das Radwegenetz wollen wir weiter ausbauen. Damit unsere Gemeinde Moos nicht nur leiser und sauberer, sondern auch sicherer für kleine und große Fußgänger wird. Dabei werden wir als Rot-Grüne Liste unsere guten Erfahrungen aus der Bürgerwerkstatt Verkehr einbringen.