Moos Hunderte Besucher feiern beim Büllecup-Strandfest im Hafen - Mit vielen Bildern!

Das Büllecup-Strandfest in Iznang war erneut ein Publikumsmagnet und das Musikprogramm mit Jazz-Klängen kommt gut an. Aber es herrschte wenig Wind bei der Regatta.

Der Hafen in Iznang war am Wochenende eine einzige pulsierende Partymeile. Das Büllecup-Strandfest in den Uferanlagen lockte bei sonnigem Sommerwetter hunderte Besucher an, die die maritime Fest-Atmosphäre genossen und bis in den späten Abend hinein ausgelassen feierten. Stimmungsvolle Sonnenuntergange an beiden Tagen sorgten zusätzlich für ein Fest der Sinne. Zweifelsfrei genießt der schöne Festrahmen der Regatta mit viel Musik und regionalen Köstlichkeiten vor herrlicher Kulisse einen guten Ruf, denn neben den Crews zahlreicher Segelvereine, einheimischen Gästen und Urlaubern, war auch viel Publikum aus der Region gekommen.

"Direkt am See zu spielen, das ist natürlich auch für uns und unsere Musik genial", sagte Posaunist Andreas Schneider von den Mississippi Steamboat Chickens. Der mitreißende sommerliche Sound der Dixieland- und New Orleans Jazz-Rhythmen ließ das Publikum unwillkürlich mitwippen und mitschnippen und sorgte am Freitagabend für eine schöne Neuauflage von "Dixieland am Untersee" – für den Segelclub Iznang ein Alleinstellungsmerkmal des musikalischen Angebots im Reigen der Iznanger Strandfeste und Garant für eine feste Fan-Gemeinde. Auch Veteranilli am Samstagabend ist ein Dauerbrenner. Da braucht es kein Parkett zum Tanzen, der grüne Rasen tuts auch, wenn die mitreißenden rockigen Erinnerungen der 1970er und 1980er Jahre in die Beine gehen.
 

Der Verein leistet jedes Jahr viel, um dieses zweitägige Fest rund um die Regatta zu organisieren, zumal es mit Zeltaufbau und Zeltabbau für manche Mitglieder mit einem viertägigen Dauereinsatz verbunden ist. "Wir sind fast ein bisschen stolz darauf, dass sich von unseren rund 180 Mitgliedern gut 120 Leute einbringen und uns auch unsere Senioren mit Freude unterstützen – das ist einfach jedes Jahr ein tolles Miteinander von Jung und Alt", sagte die Vorsitzende Tatjana Mikulin. Besonders freute sie sich auch über den Musikverein Bankholzen, der am Samstagnachmittag für Unterhaltung und guten Besuch in den Uferanlagen sorgte.

So traumhaft das Wetter auch für das Strandfest war, für die Regatta war es nicht förderlich, nachdem sich der angekündigte Nordwind erst in den Abendstunden einstellte. So musste Regattaleiter Michaele Kossmann die zweite Wettfahrt wegen zu schwachen Winds abbrechen. Es waren bei der Veranstaltung auch insgesamt nur 30 Boote am Start.

Und so sahen die Ergebnisse aus: Bei den Jollen siegte Elmar Neugart vom Integrierten Segelverein Bodensee (ISB), bei den Yachten 2 Andreas Hafner aus der Schweiz und bei den Yachten 1 Michael Berenbach vom Yachtclub Radolfzell, der auch den Pokal in der Gesamtwertung für das schnellste Schiff gewann. Den Pokal für den Club mit den meisten Teilnehmern an der Regatta gewann der Wassersportclub Wäschbruck Radolfzell, der mit sechs Booten am Start war.

 

Strandfeste und Musik

Das Büllecup-Fest eröffnet traditionell den Reigen der Strandfeste in den Iznanger Uferanlagen. Weitere Termine: Am Wochenende des 15./16. Juli sind der Töpfermarkt und das Strandfest Bützigräbler, am 29./30. Juli findet das Strandfest des Spielmannszug Iznang statt und am Samstag, 12. August, ist das Strandfest des TuS Iznang. Dies nächste Veranstaltung aber noch in diesem Monat: Bereits am kommenden Freitag, 24. Juni, 20 Uhr, gibt es in den Uferanlagen Iznang ein Open-Air-Wunsch-Konzert des Musikvereins Bankholzen. Einlass ab 19 Uhr. (mku)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Moos
Radolfzell
Moos
Moos
Moos
Moos/Iznang
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren