Mit einem Gemeinderatsbeschluss hat die Gemeinde Moos den Abschluss eines Mietvertrages zur Aufstellung eines Mobilfunkmastes besiegelt. Damit billigt die Gemeinde der Telekom am südlichen Rand der Sportanlage im Mooswald einen Mobilfunkmasten zu errichten. Den Mietvertrag über das notwendige Grundstück mit einer Laufzeit von 15 Jahren wird Moos mit der Deutschen Funkturm GmbH abschließen, die eine Tochterfirma der Telekom ist. Der Standort wurde bereits vor Jahren auserkoren, als es darum ging, möglichst einen zentralen Funkmast zu errichten, der alle Ortsteile von Moos versorgen kann. Für die 225 Quadratmeter große Fläche wird die Gemeinde eine Monatsmiete von 1900 Euro erhalten. Die Höhe des Funkmastes ist nicht bekannt. Im Gemeinderat geht man jedoch davon aus, dass er die rund 30 Meter hohen Bäume mindestens um fünf Meter überragen wird. Ob auch andere Mobilfunkanbieter den Turm nutzen dürfen, entzieht sich ebenfalls der Kenntnis der Verwaltung.